Terminkalender

Donnerstag, 11. Februar 2016, 08:00 Uhr
VDI Jahrestagung 2016  
 

Objekte sind in der Technikgeschichte sowohl als Untersuchungsgegenstand als auch als sachliche Quellen inzwischen ein zentraler Referenzpunkt geworden. Nicht nur in Technikmuseen faszinieren trotz Einsatz moderner digitaler Präsentationsformen Objekte durch ihre Materialität und Dinglichkeit. Die Spuren des Gebrauchs und exemplarische Anschaulichkeit machen diese Exponate zu Trägern authentischer Geschichte. Jenseits der „Massendinghaltung“ in Museen und Sammlungen (so ein selbstironisches Bonmot aus der Archäologie) sind einzelne Objekte oder Objektgruppen inzwischen Ausgangspunkt für methodisch vielschichtige historische Perspektiven, die die Beziehung der Menschen zu den von ihnen geschaffenen Artefakten thematisieren. Die technikgeschichtliche Jahrestagung lädt ein zu diskutieren, welche Potenziale eine objektorientierte Technikgeschichtsschreibung hat und welche thematischen und methodischen Grenzen ihr gesetzt sind. Dabei soll erstens der aktuelle Forschungsstand von „Objektgeschichte(n)“ in der Technikgeschichte reflektiert werden, indem nach Umgang, Wahrnehmung und Materialität von Objekten in der Vergangenheit gefragt wird; zweitens sollen aktuelle Theorien, Methoden und Konzepte der objektzentrierten Forschung im Hinblick auf ihre Anwendbarkeit in der Technikgeschichtsschreibung kritisch diskutiert werden.

 

Contact http://www.bergbaumuseum.de/index.php/de/forschung/tagungen/vdi-2016

Kontakt

Besucherservice
+49 (234) 5877 126 (außer montags)
service@bergbaumuseum.de