• Home
  • iCal Export
  • Öffentliches Podiumsgespräch: Warum muss ein Walzenschrämlader ins Netz?

Terminkalender

Donnerstag, 16. November 2017, 18:30 Uhr
Öffentliches Podiumsgespräch: Warum muss ein Walzenschrämlader ins Netz?  
 
Podiumsgespräch zu Bewahren und Vermitteln des Steinkohlenerbes

16.  November 2017 | Studierendenzentrum der Technischen Hochschule Georg Agricola, Bochum

Das Montanhistorische Dokumentationszentrum (montan.dok) am Deutschen Bergbau-Museum Bochum (DBM) lädt am 16. November um 18.30 Uhr zu einem öffentlichen Podiumsgespräch ein: Gemeinsam mit Bärbel Bergerhoff-Wodopia, RAG-Stiftung, und Prof. Dr. Dr. Franz Brüggemeier, Universität Freiburg, geht Dr. Michael Farrenkopf, Leiter des montan.dok, unter anderem der Frage nach, ob bergbauliches Kulturerbe nur im Museum zu bewahren ist. „Bergbauerbe 2.0 – oder: Warum muss ein Walzenschrämlader ins Netz?“ findet im Studierendenzentrum der Technischen Hochschule Georg Agricola in Bochum statt. Der Eintritt ist frei.

Zur Veranstaltung
Podiumsveranstaltung
Foto: Helena Grebe
Ort Studierendenzentrum der Technischen Hochschule Georg Agricola
Contact Dr. Stefan Siemer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: +49 (234) 5877 158

Kontakt

Besucherservice
+49 (234) 5877 126 (außer montags)
service@bergbaumuseum.de