Pressemitteilung: DBM lädt am 25. Juni zum Thementag „Metall“

Pressemitteilung: DBM lädt am 25. Juni zum Thementag „Metall“

Freitag, 16 Juni 2017

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Wiebke Büsch
Stabsstelle Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Am Bergbaumuseum 28
44791 Bochum
Tel. 0234-5877 141
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.bergbaumuseum.de
www.facebook.com/bergbaumuseum

Am zweiten Thementag in diesem Jahr widmet sich das Deutsche Bergbau-Museum Bochum den Metallen. Zwischen 11 und 16 Uhr werden in verschiedenen Aktionen und Führungen wissenswerte Fakten vermittelt. Der Thementag richtet sich an Museumsbesucher aller Altersstufen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, alle Aktionen sind im Eintritt enthalten.

Ohne Metalle wäre unsere moderne Welt nicht möglich. Nicht ohne Grund wurden wichtige Epochen – wie die Eisen- oder Bronzezeit – nach den sie prägenden Werkstoffen benannt. Am Sonntag, den 25. Juni widmet sich das DBM, Leibniz-Forschungsmuseum für Georessourcen, einen ganzen Tag lang diesem Thema: In Führungen geht es beispielsweise um den Abbau von Erzen, in Mitmachstationen können jüngere Besucher Metall schmelzen oder prägen. Alle Mitmachaktionen finden fortlaufend statt, die entstandenen Werke können mit nach Hause genommen werden. Die Teilnahme ist im Museumseintritt inbegriffen.

Offetelt. Der Thementag richtet sich an Museumsbesucher aller Altersstufen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, alle Aktionen sind im Eintritt enthalten.

Ohne Metalle wäre unsere moderne Welt nicht möglich. Nicht ohne Grund wurden wichtige Epochen – wie die Eisen- oder Bronzezeit – nach den sie prägenden Werkstoffen benannt. Am Sonntag, den 25. Juni widmet sich das DBM, Leibniz-Forschungsmuseum für Georessourcen, einen ganzen Tag lang diesem Thema: In Führungen geht es beispielsweise um den Abbau von Erzen, in Mitmachstationen können jüngere Besucher Metall schmelzen oder prägen. Alle Mitmachaktionen finden fortlaufend statt, die entstandenen Werke können mit nach Hause genommen werden. Die Teilnahme ist im Museumseintritt inbegriffen.

Offekten vermittelt. Der Thementag richtet sich an Museumsbesucher aller Altersstufen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, alle Aktionen sind im Eintritt enthalten.

Ohne Metalle wäre unsere moderne Welt nicht möglich. Nicht ohne Grund wurden wichtige Epochen – wie die Eisen- oder Bronzezeit – nach den sie prägenden Werkstoffen benannt. Am Sonntag, den 25. Juni widmet sich das DBM, Leibniz-Forschungsmuseum für Georessourcen, einen ganzen Tag lang diesem Thema: In Führungen geht es beispielsweise um den Abbau von Erzen, in Mitmachstationen können jüngere Besucher Metall schmelzen oder prägen. Alle Mitmachaktionen finden fortlaufend statt, die entstandenen Werke können mit nach Hause genommen werden. Die Teilnahme ist im Museumseintritt inbegriffen.

Offene Mitmachaktionen zwischen 11 und 16 Uhr:

  • Metallschmelzen – ab 7 Jahre
  • Metallprägen / Metallprickeln – ab 5 Jahre
  • Upcycling – Wiederverwertung von Metallen – ab 6 Jahre

Für Jugendliche ab 12 Jahre und Erwachsene sind weitere Aktionen geplant: So werden DBM-Wissenschaftler mit der positiven Materialcharakterisierung zeigen, welche Analysemöglichkeiten es bei der Untersuchung von Metallen gibt und was deren Zusammensetzung mitunter über geschichtliche Zusammenhänge verraten kann. Die Besucher sind außerdem dazu eingeladen, eigene Metallstücke untersuchen zu lassen: Ist der Erbschmuck echt oder woraus ist der Ohrschmuck?

Offene Mitmachaktion um 12 und 14 Uhr:

  • Materialcharakterisierung – Schmuck

Zusätzlich zu den normalen Führungen durch das Anschauungsbergwerk, zwischen 11 und 14.30 Uhr im Halbstundentakt, finden thematische Führungen um 11, 13 und 15 Uhr statt mit dem Themenschwerpunkt Metalle – beginnend in der Ausstellung „Packendes Museum – Das DBM im Aufbruch“ und endend im Erzbergwerk. Treffpunkt ist jeweils an der Info.