EDV-gestützte Tiefenerschließung wissenschaftlicher Publikationen und Manuskripte zur Geschichte des Kokereiwesens

Das Vorhaben ist gemeinsam vom Historiker-Kreis des Vereins Deutscher Kokereifachleute e.V. (VDKF) als Drittmittelgeber und dem montan.dok konzipiert worden. Es geht von folgender Erfahrung aus: Gerade die im praktischen Betrieb stehenden Mitarbeiter des deutschen Kokereiwesens sehen sich häufig mit der Situation konfrontiert, aktuelle Probleme lösen zu müssen. Dazu sind sie auf fachliche Informationen angewiesen, die auf einfachem Wege nicht greifbar sind. Darüber hinaus erfordert die Lösung aktueller betrieblicher Probleme oftmals operative Verfahren, die das Studium fachwissenschaftlicher Literatur auch älteren Datums nahelegen.

Das Projekt baut deshalb innerhalb der digitalen Erschließungsstrukturen des montan.dok eine eigene Datenbank auf: Sie wird schrittweise die Artikel aus einschlägigen Fachzeitschriften, aber auch in den Archiven lagernde und bislang nur mit einigem Aufwand zugängliche Fachberichte etc. beinhalten. Vorarbeiten leistete bereits eine Arbeitsgruppe bestehend aus Fachleuten des Kokereiwesens und aus Mitarbeitern des montan.dok. In einem ersten Schritt werden wir die bibliographischen Nachweise in der Datenbank verzeichnen und mit Schlagworten für die Suche versehen. In einem weiteren Schritt digitalisieren wir die Artikel und Berichte, so dass sie über die Datenbank zum Download bereitgestellt werden können. Gegebenenfalls wird man die Datenbank für Mitglieder des VDKF – beispielsweise über den geschützten Mitgliederbereich – auf der Internetseite des Vereins zur Verfügung stellen und Nicht-Mitgliedern eine gebührenpflichtige Nutzung ermöglichen.


Projektleiter

Dr. Michael Farrenkopf

Laufzeit

2011 - 2012