Römisches Montanwesen

Die Untersuchung des römischen Montanwesens stellt seit Langem ein Forschungsthema des Deutschen Bergbau-Museums Bochum dar. Zuletzt intensivierten wir die Forschungen zum Azurit-Bergbau in Wallerfangen. Aus dem Kupfererz stellten die Römer in einem aufwändigen Verfahren einen blauen Farbstoff her, mit dem sie die Wände ihrer Villen verzierten.

Unsere neuen Forschungsaktivitäten im Kosovo konzentrieren sich auf die Bergbaurelikte in der Nähe der antiken Stadt Ulpiana. Diese Region gehörte in der Antike zur römischen Provinz Moesia superior und ist ein bisher kaum montanarchäologisch charakterisiertes Revier im Imperium Romanum. Durch unsere Forschungen können wir nachweisen, dass es sich um eines der größten Silbererzreviere des Imperium Romanum gehandelt hat. Ziel ist es, diesen Bergbaubezirk möglichst flächendeckend zu erfassen und zu untersuchen.


Forschungsprojekte

Azuritbergbau in Wallerfangen

Römischer Azuritbergbau in Wallerfangen: Das Imperium macht Blau

Zu den „Hausprojekten“ des Deutschen Bergbau-Museums Bochum zählt die Erforschung des römischen Azurit-Bergbaus in Wallerfangen im Westen des Saarlandes. Hier befand sich in den ersten Jahrhunderten n. Chr. ein römisches Revier. Die Bergleute gewannen das blaue Kupfermineral Azurit, um daraus vor allem Pigment für blaue Wandfarbe bzw. Ägyptisch Blau herzustellen

Weiter

Römischer Bergbau in Kosovo

Römischer Bergbau in Kosovo

Kupfer, Blei und Silber für die römische/spätantike Stadt Ulpiana.
Südlich der Hauptstadt des Kosovo, Priština, liegt die römische/spätantike Stadt Ulpiana, ein Zentralort der römischen Provinz Moesia Superior. Das Archäologische Institut des Kosovo (Instituti Arkeologjik i Kosovës), das Kosovo Museum (Museu i Kosovës) und die Römisch-Germanische Kommission in Frankfurt (RGK) arbeiten seit 2008 in einem gemeinsamen Projekt an der Erforschung der antiken Stadt Ulpiana.

Weiter

Römische Blei-Silbergewinnung am Lüderich

Römische Blei-Silbergewinnung am Lüderich

Römische Truppen nutzten verschiedene Rohstoffe jenseits des Limes – beispielsweise Bleierze des Lüderich bei Overath im Bergischen Land. Das Bergwerk liegt ca. 15 km Luftlinie östlich des Rheins, also etwa einen Tagesmarsch entfernt. Hier bauten römische Bergleute in augusteisch-tiberischer Zeit (im 1./2. Jahrzehnt n. Chr.) Bleierze ab.

Weiter