Handbuch zur Geschichte des deutschen Bergbaus

Gefördert vom Gesamtverband des Deutschen Steinkohlenbergbaus und unter der Gesamt - Herausgeberschaft von Prof. Klaus Tenfelde, Bochum, wurde das Handbuch zur Geschichte des deutschen Bergbaus vorbereitet, das in vier Teilbänden erscheinen wird. Der von Dr Christoph Bartels und Prof. Dr. Rainer Slotta, herausgegebene erste Teilband zur Entwicklung von den Anfängen bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts wird wesentlich von Mitarbeitern des DBM, von denen mehrere auch an den weiteren drei geplanten Bänden mitarbeiten, gestaltet.

Der 2012 erschienene Band enthält folgende übergeordnete Kapitel:

  • Der vor- und frühgeschichtliche Bergbau in Mitteleuropa bis zur Zeit der Merowinger (Prof. Dr. Thomas Stöllner)
  • Der Aufschwung des Bergbaus in der Zeit der Karolinger und Ottonen, die mittelalterliche Blüte und der Abschwung bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts (Dr. Christoph Bartels/ Dr. Lothar Klappauf)
  • Das Spätmittelalter – Zeit des Umbruchs (Dr. Hans Joachim Kraschewski) Die große Zeit des Silbers. Berg- und Hüttenwesen im deutschsprachigen Raum von der Mitte des 15. bis zum Anfang des 17. Jahrhunderts (Dr. Andreas Bingener/Dr. Christoph Bartels/Dr. Michael Fessner)
  • Der deutsche Bergbau im Zeitalter des Merkantilismus vom frühen 17. bis zum mittleren 18. Jahrhundert (Dr. Michael Fessner/Dr. Christoph Bartels)
  • Der Bergbau der vorindustriellen Zeit im Spiegel der Kunst und seine besonderen kulturellen Prägungen (Prof. Dr. Rainer Slotta).

Weitere Informationen im Jahresbericht 2012 des Deutschen Bergbau-Museums Bochum


Projektleiter

Dr. Christoph Bartels

Prof. Dr. Rainer Slotta

Projektträger

Bibliothek des Ruhrgebietes

Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Laufzeit

2009 - 2012

 


Veröffentlichungen

  • Bartels, Christoph / Slotta, Rainer (Hrsg.): Geschichte des deutschen Bergbaus, Band 1: Der alteuropäische Bergbau. Von den Anfängen bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts, Münster 2012.