Umbau Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Forschung im DBM

Neue Rundgänge

Programm April - Juni 2019

Schon gewusst

Stellenangebote

Erste Anschnitt-Ausgabe 2019 erschienen

Anschnitt 5/2018

Das erste Heft 2019 der Zeitschrift DER ANSCHNITT ist erschienen. Das Heft enthält wie üblich umfangreiche Aufsätze zu verschiedenen Epochen der Bergbaugeschichte. 

Dr. Lena Asrih, Nikolai Ingenerf, Forschungsbereich Bergbaugeschichte, und Dr. Torsten Meyer, Montanhistorischen Dokumentationszentrum (montan.dok), schlagen den neuen Begriff „techno-naturales System“ als Schlüsselkategorie einer modernen Bergbaugeschichte vor. Der Beitrag der WissenschaftlerInnen des Deutschen Bergbau-Museum Bochum skizziert zunächst die Begrifflichkeit, um darauf folgend anhand von Beispielen aus der Geologie, spezifischen Bergbautechnologien und Prozessen der Wissensformalisierung die analytischen Perspektiven des Begriffs zu diskutieren.

Dr. Christian Zumbrägel, Institut für Technikzukünfte beim Karlsruher Institut für Technologie (KIT), widmet sich den durch den Ausbau der Wasserkraftgewinnung im ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhundert hervorgerufenen Konflikten mit der Berufsfischerei. Der umwelthistorische Beitrag zeichnet am Beispiel der Turbinisierung und Elektrifizierung der rechtsrheinischen Flussgebiete der Lippe und Ruhr dieses Spannungsfeld nach und rückt technische Problemlösungsstrategien und Fischereigesetze in den Mittelpunkt der Betrachtung.

Dr. Eva Pasche und Dr. Eckart Pasche, Willich, befassen sich mit den vielfältigen und engen Bezügen von Montanwesen und bildender Kunst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die idealtypisch in der Person von Barthold Suermondts (1818-1887) erkennbar werden. Suermondt war nicht nur einer der bedeutendsten Großindustriellen im deutsch-belgisch-niederländischen Dreiländereck, sondern erwarb auch mit hohem Qualitäts- und Originalitätsanspruch Gemälde, Zeichnungen, ostasiatisches Porzellan und Kleinkunst, die schließlich u. a. die Grundlage für das gleichnamige Aachener Museum bildeten.

Ergänzt wird das Heft zudem durch Tagungsberichte und Miszellen zu verschiedenen Themen sowie mehrere Rezensionen.

DER ANSCHNITT ist das einzige montanhistorische Periodikum von internationaler Bedeutung. Jährlich erscheinen sechs Hefte mit umfangreichen Aufsätzen zu allen Epochen der Bergbaugeschichte; Kurzbeiträge beleuchten einzelne Forschungsaspekte und -ergebnisse. Jedes Heft enthält zudem einen Rezensionsteil und eine Beilage über die „Meisterwerke bergbaulicher Kunst und Kultur“.

DER ANSCHNITT kann über die Vereinigung der Freunde von Kunst und Kultur im Bergbau e.V. (VFKK) bezogen werden.
Kontakt: Sabine Birnfeld, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 0234-5877 193 Erhältlich ist DER ANSCHNITT auch über den Online-Shop

Text: Dr. Dietmar Bleidick


30. März 2019

Anschrift

Am Bergbaumuseum 28
44791 Bochum

Zentrale
Tel +49 (234) 5877 0
Fax +49 (234) 5877 111

Besucherinformation
Tel +49 (234) 5877 126/128
(außer montags)

Öffnungszeiten

Mo
geschlossen
Di-Fr
08:30-17:00 Uhr
Sa-So, Feiertage
10:00-17:00 Uhr
01. Jan, 01. Mai, 24.-26. und 31. Dez
geschlossen

Letzte Grubenfahrt 15:30 Uhr
Letzte Turmfahrt 16:30 Uhr

Preise (gültig ab 28.11.2017)

Erwachsene
5,00 €
ermäßigt
2,00 €
Familienkarte
11,50 €
Jahreskarte
12,50 €
Familien-Jahreskarte
25,00 €
RUHR.Visitorcenter