Ausstellung

Wir im Deutschen Bergbau-Museum Bochum erforschen epochenübergreifend die Geschichte der Gewinnung, Verarbeitung und Nutzung von Georessourcen, vermitteln deren Einfluss auf eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft und bewahren relevante Zeugnisse für künftige Generationen.

Unser Haus, das zu den größten Museen Deutschlands zählt, beschäftigt sich in seinen Ausstellungen mit der Entstehung, der Gewinnung, dem Abbau und der Verarbeitung von Bodenschätzen.
Aber auch die sozialhistorischen und kulturellen Entwicklungen, die der Bergbau und seine Geschichte mit sich brachten, werden bei uns näher beleuchtet. Unsere Wissenschaftler forschen und sammeln in der ganzen Welt und ihre Erkenntnisse und auch viele der Exponate, die sie von ihren Forschungsreisen mitbringen, fließen in unsere Ausstellungen.


Wir bauen an der Zukunft – für Sie: Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum wird saniert. Die Ausstellungsinhalte werden neu gestaltet, seit 2017 waren deshalb die übertägigen Ausstellungshallen für die Besucher nicht mehr zugänglich. Mit Anschauungsbergwerk und Seilfahrtsimulator sowie dem DBM+ bleiben jedoch die zentralen Elemente unseres Hauses auch in der Zeit des Umbaus für unsere Besucher geöffnet.

Informationen zum Umbau erhalten Sie unter: www.bergbaumuseum.de/umbau

Anfang 2019 sind mit den Rundgängen „Steinkohle – Motor der Industrialisierung“ und „Bergbau – Steinzeit mit Zukunft“ die ersten beiden von insgesamt vier neuen Rundgängen fertiggestellt und für die Besucher zugänglich gemacht. Bis zum Sommer 2019 entstehen zwei weitere zu den Themen Georessourcen sowie Kunst und Kultur im Bergbau. Dann werden vier Rundgänge den Besucher durch das Haus führen und die neue Dauerausstellung wird mit thematischen Schwerpunkten die Bandbreite des Leibniz-Forschungsmuseums für Georessourcen vermitteln.

Informationen zur neuen Dauerausstellung sowie zu Öffnungszeiten und Führungen erhalten Sie unter: www.bergbaumuseum.de/neu


Sonderausstellungen

Sonderausstellungen

Unser Museumserweiterungsbau: Seit Dezember 2009 bietet das DBM+, der moderne Anbau des Museums, in der Bochumer Bevölkerung auch als der „Schwarze Diamant“ bekannt, viel Raum für die Präsentation der wechselnden Sonderausstellungen.

Weiter
 

Anschauungsbergwerk

Anschauungsbergwerk

In 20 m Tiefe unterhält das Museum ein einem realen Bergwerk nachgebildetes Anschauungsbergwerk mit einem Streckennetz von etwa 2,5 km. Hier können unsere Besucher die imposanten Maschinen und den mühsamen Arbeitsalltag unter Tage hautnah erleben und sich eine Zeit lang wie echte Bergleute fühlen.

Unser neues Highlight, der Seilfahrtsimulator, wird diesen Eindruck noch lebendiger werden lassen.

Weiter

Fördergerüst

Fördergerüst

Nach dem Ausflug ins Anschauungsbergwerk geht es für unsere Besucher in schwindelerregende Höhe: Vom über 70 m hohen Fördergerüst, industriegeschichtlich ein herausragendes Monument, können Sie bei gutem Wetter einen herrlichen Blick über die umliegende Ruhrregion genießen. 

Weiter

Anschrift

Am Bergbaumuseum 28
44791 Bochum

Zentrale
Tel +49 (234) 5877 0
Fax +49 (234) 5877 111

Besucherinformation
Tel +49 (234) 5877 126/128
(außer montags)

Öffnungszeiten

Mo
geschlossen
Di-Fr
08.30-17.00 Uhr
Sa-So, Feiertage
10.00-17.00 Uhr
01. Jan, 01. Mai, 24.-26. und 31. Dez
geschlossen

Letzte Grubenfahrt 15.30 Uhr

Preise (gültig ab 28.11.2017)

Erwachsene
5,00 €
ermäßigt
2,00 €
Familienkarte
11,50 €
Jahreskarte
12,50 €
Familien-Jahreskarte
25,00 €
RUHR.Visitorcenter