Foto: Jan Pauls

Musikalischer Herbst: Zwei außergewöhnliche Konzerte im DBM+


Musikalischer Herbst: Zwei außergewöhnliche Konzerte im DBM+

Im Oktober geht es im DBM+ musikalisch zu. Am 06. Oktober 2018 tritt der Chor Ruhrsonanz e. V. unter dem Motto „Glück auf – immer!“ gemeinsam mit dem iranischen Santurspieler Kiomaars Musayebbi auf. Am 30. Oktober ist das Kammerorchester „Ensemble Ruhr“ gemeinsam mit dem Poetry Slammer Jason Bartsch zu Gast in Bochum.

2018 ist mit dem Ende der deutschen Steinkohlenförderung ein besonderes Jahr für das Ruhrgebiet. Diesem Ereignis hat der Chor unter der musikalischen Leitung von Corinna Müller-Goldkuhle sein Jahresprojekt „Glück auf – immer!“ gewidmet. Im Rahmen des Programms hat sich der Chor mit traditionellem Liedgut des Ruhrgebiets beschäftigt. Durch das Zusammenspiel mit Santurspieler Kiomaars Musayebbi aus dem Iran wurden dabei einige Stücke völlig neu interpretiert. Am Samstag, 06. Oktober, haben Besucherinnen und Besucher ab 15:00 Uhr zunächst die Möglichkeit, Lieder aus der Region mitzusingen. Das Konzert „Glück auf – immer!“ beginnt im Anschluss ab 17:00 Uhr. Eine Anmeldung für den ersten Veranstaltungsteil ist nicht erforderlich. Die Anmeldung für das Konzert ab 17:00 Uhr ist unter www.ruhrsonanz.de möglich.

Das internationale Chorprojekt Ruhrsonanz e. V. verfolgt als gemeinnütziger Verein das Ziel, chormusikalische Begegnungen mit den vielfältigen im Ruhrgebiet ansässigen Kulturen zu ermöglichen. Durch ein internationales Repertoire in sieben Sprachen werden interkulturelle Begegnungen ermöglicht.

Anlässlich des Endes der Steinkohleförderung in Deutschland beschäftigen sich auch das Kammerorchester „Ensemble Ruhr“ und der Poetry Slammer Jason Bartsch mit der Geschichte des Bergbaus und blicken zugleich auf die Gegenwart und die Zukunft der Ruhrregion. Die jungen Künstlerinnen und Künstler suchen in ihrem Projekt „Äcker“ ihren ganz eigenen Zugang zu den unterschiedlichen Gesichtspunkten und Zeitabschnitten der Ära der Steinkohle. In einer fein aufeinander abgestimmten Dramaturgie beleuchten die Musikerinnen und Musiker und Poetry Slammer Bartsch verschiedene Facetten des Themas Bergbau. Die Veranstaltung am Dienstag, 30. Oktober, beginnt um 15:00 Uhr. Der Eintritt ist im Museumseintritt enthalten.

Das Ensemble Ruhr ist das einzige professionelle Kammerorchester im Ruhrgebiet, das ohne Dirigenten auftritt. Mit oft spartenübergreifenden Konzertprojekten und Mut zu neuen Inszenierungen an außergewöhnlichen Orten ist das Ensemble seit 2012 unterwegs. Mit Jason Bartsch hat sich das Ensemble für das Konzert am 30. Oktober im DBM+ mit einem Poetry Slammer verstärkt. Weitere Informationen unter: www.ensembleruhr.de