Ab Dienstag, 17. März 2020, stellt das Deutsche Bergbau-Museum Bochum seinen Besucherbetrieb ein. Mit der Schließung möchten auch wir unseren Beitrag zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 leisten. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Weitere Infos...
Prof. Dr. Stefan Brüggerhoff

Direktor

Division
Mailing address
  • seit 2013
    Honorarprofessur an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin (Studiengang Konservierung und Restaurierung/Grabungstechnik)
  • seit 2012
    Direktor des Deutschen Bergbau-Museums Bochum
  • 2000 - 2012
    Stellvertretender Direktor des Deutschen Bergbau-Museums Bochum (Bereich: Forschung)
  • seit 1990
    Leiter der Abteilung Zollern-Institut (heute Fachbereich Denkmalschutz/ Materialkunde)
  • 1985 - 1990
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutschen Bergbau-Museums Bochum (Abteilung: Zollern-Institut)
  • Erfassung und Bewertung von Umwelteinwirkungen auf Gebäudeoberflächen
  • Untersuchung von Verwitterungsvorgängen an Baudenkmälern
  • Entwicklung von Konservierungsstrategien für mineralische Bausubstanz
  • Erprobung von Konservierungsmitteln und Applikationstechniken bei Eisen- und Stahloberflächen von Industriedenkmälern
  • Konservierungsstrategien bei Elastomeren und Kunststoffen im technischen Bereich
  • Vermittlungsstrategien im Museum
  • Förderung durch das Umweltbundesamt: Wirkungsorientierte Arbeiten im Rahmen der Genfer Luftreinhaltekonvention: Trendexpositionsprogramm des ICP Materials am Standort Bottrop (laufend)
  • Forschungsvorhaben der Deutschen Bundesstiftung Umwelt: „Entwicklung eines modularen, systematischen Aktionsplans für den nachhaltigen Umgang mit Industriedenkmälern“ (2012 abgeschlossen)
  • Forschungsprojekt im Rahmen des Programms „Konservierung und Restaurierung von mobi- lem Kunst- und Kulturgut (KUR)“ der Kulturstiftung des Bundes: „Antiaging für Kulturgut mit Elastomer-Anteilen“ (2012 abgeschlossen)
  • Zeitgemäße Wissensgenerierung im Museum auf der Basis vernetzter Datenquellen - Darstellung von Forschungsergebnissen zum Thema „Rohstoffgewinnung und Rohstofftransport“ über ein neues Vermittlungskonzept. Projekt im Rahmen des Paktes für Forschung und Innovation der Leibniz-Gemeinschaft (2010 abgeschlossen)
  • Wissensspeicher Industriekultur: Transdisziplinäre Erforschung und Vermittlung - Objekte regionaler Industriekultur (RETRIEVAL-ObRIK) (laufend)
  • Förderung durch Consejo Monumentos Nationale de Chile (CMN) und Corporacion Museo del Salitre (CMS) (laufend) Die Erhaltung der Salpetergewinnungsstätten Santa Laura und Humberstone in Chile (UNESCO-Weltkulturerbestätten)
  • Vereinigung der Freunde von Kunst und Kultur im Bergbau e.V. (VFKK) (Geschäftsführer)
  • Wilhelm-Mommertz-Stiftung zur Förderung der Archäologie (Vorstand, stellv. Vorsitzender)
  • Netzwerk der Europäischen Kohlemuseen (Präsident des Netzwerks)
  • Weltkulturerbe Rammelsberg (Mitglied des Aufsichtsrates)
  • Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg (Stellv. Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates)
  • Deutsches Museum (Stellv. Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates)
  • Stiftung Haus Oberschlesien, Oberschlesisches Landesmuseum, Ratingen (Stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsrates)
  • Brüggerhoff, S. (2011): Lithium, Jod und Molybdän – Chiles Beiträge zur Weltversorgung mit Rohstoffen. in: Slotta, R., Schnepel, I. (Hrsg.): Schätze der Anden. Chiles Kupfer für die Welt. Bochum, 87-98.
  • Brüggerhoff, S. (2011): Gütesiegel, Zertifikat und Akkreditierung – Wie erreicht man echte Qualität? in: Hausmann, A., Murzig, L.: Neue Impulse im Kulturtourismus. VS Verlag für Sozialwissenschaften / Springer Fachmedien, Wiesbaden, 49-63.
  • Götz,K.,Brüggerhoff,S.,Tempel,N.(2009): Actionplan for industrial monuments – aproposal for research into improving the management of large sites. in: Ryhl-Svendsen, M., Borchersen, K., Odder, W. Incredible Industry - Preserving the evidence of industrial society. Conference Proceedings, Nordic Association of Conservators 18 ́ Conference; 25.-27.05.2009, Copenhagen, 67-73.
  • Brüggerhoff, S., Koenig, L., Ochwat, C., Seidel, S. (2008): Preservation of industrial heritage objects presented in a critical climate environment – the demonstration mine of the German mining Museum. in: Konference konzervátorů-restáuratorů, Pribram 2008, 28-32.
  • Brüggerhoff, S. (2007): Dokumentation und Erhalt des industriellen Erbes durch materialkundliche Forschung. in: FARRENKOPF, M. (Hrsg.) Vom Entwurf zum Depositum I, Über den wissenschaftlichen Umgang mit dem zeichnerischen Nachlass der Industrie, Deutsches Berg- bau-Museum Bochum, Bochum 2007, 82-91.
  • Brüggerhoff, S. (2006): Rolle und Strukturen der Industriemuseen in der Gegenwart unter besonderer Berücksichtigung des Deutschen Bergbau-Museums Bochum. in: Brüggerhoff, S., Farrenkopf, M., Geerlings, W.: Montan- und Industriegeschichte – Dokumentation und Forschung, Industriearchäologie und Museum, Ferdinand Schöningh, Paderborn 2006, 553- 562.

Privacy Settings

This Web site uses cookies to enable core functionality and to personalize content and to analyze visits to the Web site. Some of these cookies are essential, while others help us improve your experience by providing insight into how you use the Site. For more information about the cookies we use, please refer to our Privacy Policy.

Statistik Cookies

Privacy Settings

This Web site uses cookies to enable core functionality and to personalize content and to analyze visits to the Web site. You can find more information in our Privacy Policy.

Settings