Ab Dienstag, 17. März 2020, stellt das Deutsche Bergbau-Museum Bochum seinen Besucherbetrieb ein. Mit der Schließung möchten auch wir unseren Beitrag zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 leisten. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Weitere Infos...
Wiebke Büsch

Leitung

Division
Department
Mailing address

Wiebke Büsch studierte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Komparatistik, Politikwissenschaft und Angewandte Kulturwissenschaften. Nach Abschluss des Magisters folgten berufliche Stationen in Wirtschaft, Kunst und Kultur sowie Hochschule in den Bereichen Public Affairs, Veranstaltungsmanagement, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Marketing. Seit 2016 leitet sie die Stabsstelle Presse & Öffentlichkeitsarbeit am Deutschen Bergbau-Museum Bochum.

  • seit 2016
    Leiterin Stabsstelle Presse & Öffentlichkeitsarbeit, Deutsches Bergbau-Museum Bochum
  • 2009 – 2016
    Referentin Öffentlichkeitsarbeit, Dezernat 3: Kommunikation & Medien, Folkwang Universität der Künste, Essen
  • 2008 – 2009
    Projektleiterin Tagungen und Kongresse, Historische Stadthalle Wuppertal GmbH, Wuppertal
  • 2006 – 2008
    Referentin für Öffentlichkeitsarbeit & Konzertpädagogik, SinfonieOrchester Wuppertal, Wuppertal
  • 2005 – 2006
    Sachbearbeiterin im Projektmanagement, Zentralbereich Communications and Strategy, ThyssenKrupp AG, Düsseldorf
  • 2005 – 2006
    Sachbearbeiterin Veranstaltungsmanagement, Abteilung für Veranstaltungen und Repräsentation, E.ON Ruhrgas AG, Essen
  • 2004 – 2005
    Projektassistentin Veranstaltungsmanagement, E.ON Ruhrgas AG und Museum Folkwang, Essen
  • 2004 – 2009
    Freie Mitarbeiterin Kunstvermittlung, Museum Folkwang, Essen
  • 1999 – 2004
    Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster: Komparatistik, Politikwissenschaft, Angewandte Kulturwissenschaften, Abschluss: Magistra Artium
  • Bundesverband Hochschulkommunikation e. V.
  • Georg-Agricola-Gesellschaft für Technikgeschichte und Industriekultur e. V.
  • Auguste Rodin. Der Kuss. Die Paare. Begleitmaterial für Lehrer und Schüler. Museum Folkwang Essen: 2007.
  • Caspar David Friedrich: Die Erfindung der Romantik. Begleitmaterial für Lehrer und Schüler. Museum Folkwang Essen: 2006.
  • Rezension zu Guido Hiß: Synthetische Visionen. Theater als Gesamtkunstwerk von 1800 bis 2000. München (epodium. aesthetica theatralia) 2005. In: Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Jahrgang 2005/2006. Heidelberg: Synchron 2006, S. 190 - 193.

Privacy Settings

This Web site uses cookies to enable core functionality and to personalize content and to analyze visits to the Web site. Some of these cookies are essential, while others help us improve your experience by providing insight into how you use the Site. For more information about the cookies we use, please refer to our Privacy Policy.

Statistik Cookies

Privacy Settings

This Web site uses cookies to enable core functionality and to personalize content and to analyze visits to the Web site. You can find more information in our Privacy Policy.

Settings