For the visit, in addition to the 2G rule for adults and 3G for children and adolescents, other protective and hygienic measures apply. To the overview...

Neue Termine Vortragsreihe Angeschnitten

Frontalaufnahme eines vollen Saals, gefüllte Sitzreihen sind dem Sprecher am Podium zugewandt.

Helena Grebe

Im Oktober und November finden neue Veranstaltungen der Vortragsreihe ANgeSCHNITTen der Vereinigung der Freunde von Kunst und Kultur im Bergbau e. V. (VFKK) statt. Der Eintritt zu den Vorträgen am Sonntag, den 10. Oktober, und Sonntag, den 21. November 2021, um 15:00 Uhr im Deutsche Bergbau-Museum Bochum ist jeweils frei.

Im Rahmen der Vortragsreihe ANgeSCHNITTen werden Themen wie Energiegeschichte, Georessourcen, Industriedenkmalpflege und Industriearchäologie durch namhafte Referierende präsentiert. Der Name – ANgeSCHNITTen – bezieht sich dabei auf die montanhistorische Zeitschrift DER ANSCHNITT, die durch die VFKK und das Deutsche Bergbau-Museum Bochum herausgegeben wird.

Die Termine im Überblick

So. 10.10.2021 | 15:00 Uhr
Keltische Eisenproduktion im Siegerland – Von der Ausgrabung zum archäologischen Experiment
Dr. Manuel Zeiler, LWL-Archäologie für Westfalen, Fachbereich Bodendenkmalpflege Außenstelle Olpe
Dr. Manuel Zeiler spricht über die „Keltische Eisenproduktion im Siegerland – Von der Ausgrabung zum archäologischen Experiment“. Das Siegerland verdankt seinen ausgedehnten Erzlagerstätten eine reiche Bergbau- und Hüttengeschichte, deren Anfänge bis in die Eisenzeit zurückreichen. In der Region wurde bereits ab dem 3. Jahrhundert v. Chr. bis zur Zeitenwende in großem Umfang Erz gewonnen, sodass sich eine auf die Eisen- bzw. Stahlproduktion ausgerichtete Wirtschaftsregion herausbildete. Die Spezialisierung bzw. Produktivität der keltischen Hüttenleute zeigt sich auch an den verwendeten Öfen im Siegerland. Und die waren einzigartig in Europa…

  • Dauer: ca. 1 Stunde
  • Ort: Auditorium | Deutsches Bergbau-Museum Bochum
  • Kosten: die Teilnahme ist kostenlos
  • Anmeldung: erforderlich unter info@vfkk.de oder telefonisch unter +49 234 5877-113
  • Teilnehmendenzahl begrenzt
  • Teilnahmehinweis: Sitzplatzreservierung, Maskenpflicht, 3G-Regel

FÄLLT KRANKHEITSBEDINGT AUS - So. 21.11.2021 | 15:00 Uhr
Das Imperium macht blau – Azuritproduktion im Römischen Imperium
Dr. Gabriele Körlin, Forschungsbereich Montanarchäologie | Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Dr. Gabriele Körlin widmet sich der Azuritproduktion im Römischen Imperium. Dort hieß es: Schöner Wohnen – mit Wandmalereien! Dafür benötigten schon die Römer vor ca. 2 000 Jahren Pigmente, deren Rohstoffe zum großen Teil bergmännisch gewonnen wurden. Wie, das hat das Deutsche Bergbau-Museum Bochum im römischen Azuritbergbau in Wallerfangen/Saar jahrelang erforscht.

  • Dauer: ca. 1 Stunde
  • Ort: Auditorium | Deutsches Bergbau-Museum Bochum
  • Kosten: die Teilnahme ist kostenlos
  • Anmeldung: erforderlich unter info@vfkk.de oder telefonisch unter +49 234 5877-113
  • Teilnehmendenzahl begrenzt
  • Teilnahmehinweis: Sitzplatzreservierung, Maskenpflicht, 3G-Regel

BESUCHERINFORMATION

Aufgrund der aktuellen Umstände kann es zu kurzfristigen Programmänderungen bzw. -Absagen kommen. Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage und im Rahmen der Öffnungszeiten telefonisch beim Besucherservice unter +49 234 5877-126. Bitte beachten Sie außerdem unsere aktuellen Hinweise für Ihren Besuch.

Besuchende mit Mobilitätseinschränkungen und Besuchende mit Kinderwagen werden in der aktuellen Situation gebeten, den Besucherservice anzurufen. Wir öffnen Ihnen die Tür und schalten den Aufzug frei: +49 234 5877-126