The Deutsches Bergbau-Museum Bochum has opened its doors again. We observe the current legal requirements and hygiene standards. Please register in advance for all guided tours: by telephone on +49 234 5877-126 (Tuesday to Friday between 09:00 and 15:00) or by e-mail to service@bergbaumuseum.de. Get more information ...

Red Dot Award: Brands & Communication Design 2020 für Dauerausstellung

Eingereicht in der Kategorie „Brands & Communication Design 2020“ wurde der Beitrag „Complete Refurbishment and Redesign of the Deutsches Bergbau-Museum Bochum“ – und damit die Gestaltung der neuen Dauerausstellung. Der Red Dot ist die Auszeichnung für hohe Designqualität. Nur an Einreichungen, die mit ihrer guten Gestaltungsqualität und kreativen Leistung überzeugen, vergibt die internationale Jury das begehrte Qualitätssiegel.

Vier Rundgänge führen die Besucherinnen und Besucher des Deutschen Bergbau-Museums Bochum seit Sommer 2019 durch das Haus: Steinkohle, Bergbau, Bodenschätze und Kunst vermitteln die Bandbreite des Leibniz- Forschungsmuseums für Georessourcen. 

Mit der neuen Dauerausstellung stellt sich das Deutsche Bergbau-Museum Bochum der Herausforderung, Inhalte und Ergebnisse aus der eigenen Forschung spannend, lehrreich und informativ zu präsentieren und die diversen Zielgruppen mit verschiedenen Vermittlungsangeboten anzusprechen. Ob als interaktives Spiel, multimediale Vermittlungsstation oder Hands-on-Exponat – nachhaltig sollen die Inhalte der Dauerausstellung vermittelt werden. Ergänzend führt eine Kinderspur durch die Rundgänge, mit eigenen Exponaten und auf Augenhöhe der jüngsten Besucherinnen und Besucher.

Über 3.000 Exponate – darunter Objekte des Montanhistorischen Dokumentationszentrums des Deutschen Bergbau-Museums Bochum, Leihgaben und neue Exponate – werden für die vier Rundgänge in neuem Licht präsentiert.

Verantwortlich für die Gestaltung der Ausstellung ist die ARGE Krafthaus. Das Atelier von facts and fiction / res d Design und Architektur GmbH in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum.

 

ÜBER DEN RED DOT AWARD: BRANDS & COMMUNICATION DESIGN 

Einmal jährlich sind Agenturen, Designer und Unternehmen aus aller Welt zur Teilnahme am „Red Dot Award: Brands & Communication Design“ eingeladen. In der Sparte „Communication Design“ stehen 17 Kategorien für die Einreichung einzelner Kommunikationsprojekte und Kreativarbeiten bereit. Sämtliche Einreichungen werden dem Leitmotiv „In search of good design and creativity“ folgend von der Red Dot Jury bewertet. Ausgezeichneten Marken und Projekten steht die Nutzung des international bekannten Red Dot Labels sowie weitere Benefits offen.

BEWERTUNGSKRITERIEN 

Die Wettbewerbsbeiträge werden einzeln begutachtet und in Hinblick auf ihre gestalterische und kreative Leistung bewertet. Bei der Evaluierung spielen verschiedene Kriterien eine Rolle. Sie werden je nach Art des Projekts und der Marke gewichtet und bilden einen Orientierungsrahmen. Aufgrund ihrer Expertise und ihres sozio-kulturellen Hintergrunds füllen die Juroren diesen individuell aus.

Die Bewertungskriterien im Bereich „Communication Design“:

  • Idee: Originalität und Kreativität
  • Form: Gestaltungsqualität und Innovation  
  • Wirkung: Verständlichkeit und Emotionalität

Die Sanierung des Nordflügels und die Neugestaltung der Rundgänge Steinkohle und Bergbau wurden von der RAG-Stiftung im Rahmen des Projektes „Glückauf Zukunft!“ gefördert. Die Sanierung des Südflügels und die Neugestaltung der Rundgänge Bodenschätze und Kunst wurden im Rahmen der Bund-Länder-Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Beide Maßnahmen wurden zudem gefördert durch die Träger des Hauses: die Stadt Bochum und die DMT-Gesellschaft für Lehre und Bildung mbH.

Privacy Settings

This Web site uses cookies to enable core functionality and to personalize content and to analyze visits to the Web site. Some of these cookies are essential, while others help us improve your experience by providing insight into how you use the Site. For more information about the cookies we use, please refer to our Privacy Policy.

Privacy Settings

This Web site uses cookies to enable core functionality and to personalize content and to analyze visits to the Web site. You can find more information in our Privacy Policy.

Settings