Your past is my future - Wandersalon #19 mit der Künstlerin Monira Al Qadiri

Foto: Future Generation Art Prize

Urbane Künste Ruhr veranstaltet am Mittwoch, 26. Februar 2020, um 19 Uhr gemeinsam mit dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum die 19. Ausgabe des Wandersalons, der Veranstaltungsreihe zum Ruhr Ding. Die Kuwaiter Künstlerin Monira Al Qadiri wird einige ihrer Arbeiten präsentieren, in denen sie sich unter anderem mit der Rohstoffförderung und deren gesellschaftlichen Auswirkungen auseinandersetzt.

Kuwait und das Ruhrgebiet haben mehr gemeinsam, als man auf den ersten Blick denken mag. An beiden Orten bestimmte lange Zeit jeweils ein einziger Rohstoff Wirtschaft, Gesellschaft und Geografie – im Ruhrgebiet die Steinkohle, in Kuwait das Erdöl. Während im Ruhrgebiet die letzte Zeche geschlossen und der Strukturwandel seit Jahrzehnten Programm ist, wird die Ölförderung in Kuwait noch etwa 90 Jahre andauern – so lange, wie die Reserven reichen. „Your past is my future!“ stellte die Kuwaiter Künstlerin Monira Al Qadiri bei einem Ruhrgebietsbesuch treffend fest. Der Rohstoff Öl und die Geschichte und Bedingungen seiner Förderung tauchen in Al Qadiris Arbeiten immer wieder auf. Auch die patriarchalen Strukturen ihres Herkunftslandes und die popkulturellen Importe, welche ihre Kindheit prägten, verarbeitet sie in ihren Filmen, Skulpturen, begehbaren Installation und Performances.

Im Rahmen des Wandersalons #19 im Deutschen Bergbau-Museum Bochum stellt sie einige dieser Arbeiten vor und erzählt von ihrer künstlerischen Praxis. Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.
Monira Al Qadiri wurde 1984 im Senegal geboren, wuchs in Kuwait auf und studierte in Japan. Nach Stationen im Libanon und Amsterdam lebt und arbeitet sie heute in Berlin.

  • Termin: Mittwoch, 26. Februar 2020 um 19 Uhr
  • Eintritt: frei
  • Ort: Deutsches Bergbau-Museum Bochum | Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum

Der Wandersalon #19 ist eine Veranstaltung von Urbane Künste Ruhr in Kooperation mit dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum.

Wandersalon – die Veranstaltungsreihe zum Ruhr Ding findet in unregelmäßigen Abständen an verschiedenen Orten statt. Künstler*innen und -gruppen, die sich
aktuell mit Urbane Künste Ruhr im Austausch befinden, stellen in diesem Rahmen
ihre Projekte vor. Eingeladen werden aber auch andere Spezialist*innen,
Wissenschaftler*innen und Theoretiker*innen, die Interessantes zu berichten haben, und deren Poesie, Ideen und kritische Überlegungen sich für eine öffentliche Diskussion eignen.

Privacy Settings

This Web site uses cookies to enable core functionality and to personalize content and to analyze visits to the Web site. Some of these cookies are essential, while others help us improve your experience by providing insight into how you use the Site. For more information about the cookies we use, please refer to our Privacy Policy.

Privacy Settings

This Web site uses cookies to enable core functionality and to personalize content and to analyze visits to the Web site. You can find more information in our Privacy Policy.

Settings