Katharina Flisikowski, M. A.

Transfer- und Kommunikationsmanagement

Abteilung
Bereich
Postanschrift
Besucheradresse

Katharina Flisikowski absolvierte ihren Master of Arts an der Ruhr-Universität Bochum in den Fächern Medienwissenschaft und Gender Studies. Während ihres Studiums und nach Abschluss ihres M. A. arbeitete sie sowohl freiberuflich als auch angestellt in den Bereichen Projekt- und Qualitätsmanagement sowie in der Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2022 ist sie Transfer- und Kommunikationsmanagerin im Transferprojekt hcc.ruhr am Deutschen Bergbau-Museum.

seit Dezember 2022

Transfer- und Kommunikationsmanagerin für das Heritage Conservation Center Ruhr (hcc.ruhr) im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

2021
Koordinatorin des Digitalisierungsprojekts „PLANB Digital – Interkulturell“ bei PLANB Ruhr e. V. – Interkulturelle Soziale Arbeit für Kinder, Jugend, Frauen und Familien in Bochum

2018 bis 2022

Mitarbeiterin für Qualität und Kommunikation bei PLANB Ruhr e. V. – Interkulturelle Soziale Arbeit für Kinder, Jugend, Frauen und Familien in Bochum

2018

Mitarbeiterin für Projekte, Maßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit im Bochumer Bildungszentrum e. V.

2017
Freie Mitarbeit im Projektmanagement, Kulturdialog „Spielräume der Stadtkultur“ für das Referat Kultur der Stadt Gelsenkirchen

2016 bis 2018

Freie Mitarbeiterin im Projektmanagement, Internationales Besucherprogramm des NRW KULTURsekretariats in Wuppertal

2013 bis 2018

Studium an der Ruhr-Universität Bochum: Medienwissenschaft und Gender Studies, Abschluss: Master of Arts

2009 bis 2013

Studium an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz: Filmwissenschaft und Soziologie, Abschluss: Bachelor of Arts