Unter Berücksichtigung von aktuellen gesetzlichen Auflagen und geltenden Hygienestandards hat das Deutsche Bergbau-Museum Bochum den Besucherbetrieb wiederaufgenommen. Bitte melden Sie sich zu allen Führungen vorab an: telefonisch unter +49 234 5877-126 oder per Mail an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr). Weitere Infos ...

Neues Videoformat "Lieblingsobjekte"

Die Abteilung Ausstellung & Vermittlung startet in diesem Monat eine neue Filmreihe: Anhand eines „Lieblingsobjekts“ stellen Mitarbeitende aus verschiedenen Arbeitsbereichen jeweils einen Schwerpunkt der Dauerausstellung oder des Anschauungsbergwerks vor. Die Filme werden ab sofort alle zwei Wochen mittwochs auf YouTube veröffentlicht.

Seit ziemlich genau einem Jahr zeigt das Deutsche Bergbau-Museum Bochum nun seine neue Dauerausstellung mit vier Rundgängen: „Steinkohle“, „Bergbau“, „Bodenschätze“ und „Kunst“ vermitteln seit Juli 2019 die Bandbreite des Leibniz- Forschungsmuseums für Georessourcen. Über 3.000 Exponate – darunter Objekte des Montanhistorischen Dokumentationszentrums des Deutschen Bergbau-Museums Bochum, Leihgaben und neue Exponate – werden seitdem für die vier Rundgänge in neuem Licht präsentiert. Im Anschauungsbergwerk wird in gut 20 Meter Tiefe auf 1,2 km die technische Entwicklung im Bergbau mit Bohrhammer, Walzenschrämlader, Dahlbuschbombe oder Hobelstreb hautnah erlebbar.

"Lieblingsobjekte"

Einige dieser Objekte rücken nun in den Mittelpunkt des neuen Videoformats „Lieblingsobjekte“, das in der Abteilung Ausstellung & Vermittlung konzipiert und umgesetzt wurde. Präsentiert wird jeweils das „Lieblingsobjekt“ aus persönlicher Sicht der Mitarbeitenden des Deutschen Bergbau-Museum Bochum. Ein Einblick in die thematische Vielfalt und die Inhalte der Dauerausstellung bekommen Interessierte so schon von zuhause – oder im Nachgang zum Besuch im Deutschen Bergbau-Museum Bochum.

Den Auftakt macht der Film „Karbonbaum, ein Fossil geht auf Reisen“ präsentiert von Stefanie Biermann, Ausstellung & Vermittlung. Ausgangspunkt ist der ca. 306 Millionen Jahre alte Wurzelstock eines Bärlappgewächses im Rundgang „Steinkohle – Motor der Industrialisierung“.

Die Videos

Die Filme sind jeweils auf dem hauseigenen Kanal in einer eigenen Playlist bei YouTube zu sehen. Alle vierzehn Tage wird ab sofort mittwochs ein neuer Film ergänzt.

Die Sanierung des Nordflügels und die Neugestaltung der Rundgänge Steinkohle und Bergbau wurden von der RAG-Stiftung im Rahmen des Projektes „Glückauf Zukunft!“ gefördert. Die Sanierung des Südflügels und die Neugestaltung der Rundgänge Bodenschätze und Kunst wurden im Rahmen der Bund-Länder-Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Beide Maßnahmen wurden zudem gefördert durch die Träger des Hauses: die Stadt Bochum und die DMT-Gesellschaft für Lehre und Bildung mbH.

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Einstellungen