Unter Berücksichtigung von aktuellen gesetzlichen Auflagen und geltenden Hygienestandards hat das Deutsche Bergbau-Museum Bochum den Besucherbetrieb wiederaufgenommen. Bitte melden Sie sich zu allen Führungen vorab an: telefonisch unter +49 234 5877-126 oder per Mail an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr). Weitere Infos ...

Pressemitteilung: Veranstaltungen im Oktober

Foto: Klaus Winkler

Im Oktober bietet das Deutsche Bergbau-Museum Bochum verschiedene Führungsformate über und unter Tage an: Darunter „Kurz und bündig“ sowie „Schon gewusst?“ in der neuen Dauerausstellung oder „Unter Tage-Spezial“ und „Nachts im Bergwerk“ im Anschauungsbergwerk. Hinzu kommen Formate wie „Erinnerungen aus dem Henkelmann“, Vorträge und Lesungen sowie das Herbstferienprogramm.

Um einen verantwortungsvollen Umgang mit den vom Coronavirus SARS-CoV-2 ausgehenden Infektionsrisiken gewährleisten zu können, gelten im Besucherbetrieb weiterhin entsprechende Vorgaben. Aktuelle Programmänderungen oder -anpassungen erhalten Sie über den Besucherservice unter +49 234 5877-126 oder unter www.bergbaumuseum.de.

FÜHRUNGEN ÜBER TAGE

„Kurz und bündig“ – Führung durch die neue Dauerausstellung | NRW-Herbstferien

Sa. 03.10. & So. 04.10. | Sa. 10.10. & So. 11.10. | Sa. 17.10. & So. 18.10. | Sa. 24.10. & So. 25.10. | Sa. 31.10.2020 | jeweils 11:15 Uhr, 12:15 Uhr & 13:15 Uhr

Egal ob schwarzes Gold, sagenhafter Bergbau, wertvolle Rohstoffe oder kunstvolles Porzellan: In den vier Rundgängen der Dauerausstellung des Deutschen Bergbau-Museums Bochum lässt sich so einiges entdecken. Bei einer Führung im kleinen Kreis erhalten Sie Einblicke in die Dauerausstellung. Lassen Sie sich überraschen: Den Schwerpunkt Ihrer Führung erfahren Sie am Tag Ihres Besuchs.

  • Dauer: ca. 40 Minuten
  • Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
  • Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 bzw. per Mail an service@bergbaumuseum.de(Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr)
  • max. Personenzahl: 8 Teilnehmende
  • Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt

„Auf Schicht!“ – Einblicke in die Arbeitswelt des Bergmanns | NRW-Herbstferien

So. 04.10. | Mi. 14.10. | So. 18.10. | Mi. 21.10.2020 | jeweils 11:00 Uhr, 11:15 Uhr, 11:30 Uhr, 12:00 Uhr, 12:15 Uhr & 12:30 Uhr

Lernen Sie im Rundgang „Steinkohle“ den Arbeitsplatz der Bergleute kennen und folgen Sie den Spuren über die Kaue zu den Maschinen, durch die der industrielle Steinkohlenbergbau erst möglich wurde. In kleinen Gruppen stellen wir Ihnen diese faszinierende Arbeitswelt ganz genau vor. Mit dem kleinen Unterschied, dass der Arbeitsweg weit weniger anstrengend ist als auf der Zeche.

  • Dauer: ca. 40 Minuten
  • Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
  • Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 bzw. per Mail an service@bergbaumuseum.de(Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr)
  • max. Personenzahl: 8 Teilnehmende
  • Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt

„Gips doch gar nicht. Doch, im Museum.“ | NRW-Herbstferien

Fr. 02.10., Sa. 03.10. & So. 04.10. | Fr. 09.10., Sa. 10.10. & So.11.10. | Fr. 16.10., Sa. 17.10. & So. 18.10. | Fr. 23.10., Sa. 24.10. & So. 25.10. | Fr.  30.10. & Sa. 31.10. 2020 | jeweils 14:45 Uhr

Im Alltag begegnet uns der Rohstoff Gips entweder in angenehmen Situationen, zum Beispiel in der Kunst, oder aber bei unangenehmen Zwischenfällen, wie im Krankenhaus. Dass das Industriemineral noch viel mehr zu bieten hat, stellen wir Ihnen in dieser Führung im Rundgang „Bodenschätze“ vor. Wir schauen, wie man mit Gips einen 3D-Drucker nutzen kann und erfahren, wieso das Ende der Steinkohlekraftwerke den Beginn neuen Gipsbergbaus bedeutet.

Gefördert durch die RAG-Stiftung.

  • Dauer: ca. 40 Minuten
  • Kosten: 4 € zzgl. Eintritt
  • Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 bzw. per Mail an service@bergbaumuseum.de(Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr)
  • max. Personenzahl: 8 Teilnehmende
  • Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt

FÜHRUNGEN UNTER TAGE

Kurzführungen durch das Anschauungsbergwerk | NRW-Herbstferien

Di. bis So. | jeweils 11:00 Uhr, 12:00 Uhr, 13:00 Uhr & 14:00 Uhr

Einmal die Arbeitswelt der Bergleute unter Tage erleben? Einen ersten Eindruck von diesem ungewöhnlichen Arbeitsplatz können Sie im Anschauungsbergwerk des Deutschen Bergbau-Museums Bochum gewinnen. Erhalten Sie Einblicke in die technikgeschichtlichen Entwicklungen im Steinkohlenbergbau und erfahren Sie, wie das schwarze Gold an die Oberfläche gelangte.

  • Dauer: ca. 40 Minuten
  • Kosten: 4 € zzgl. Eintritt
  • Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 bzw. per Mail an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr)
  • max. Personenzahl: 8 Teilnehmende
  • Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt
  • Barrierefreiheit: Der Zugang ins Anschauungsbergwerk erfolgt über den Fußweg und ist nicht barrierefrei!

Unter Tage-Spezial im Anschauungsbergwerk

Fr. 09.10. & Fr. 23.10.2020 | jeweils ab 14:30 Uhr

„Bergbau ist nicht eines Mannes Sache“, sondern viele Experten braucht es, damit die Bergwerke so leistungsfähig und sicher werden konnten wie sie es zuletzt im deutschen Steinkohlenbergbau waren. Bei dem Unter-Tage-Spezial im Anschauungsbergwerk mit unseren ehemaligen Bergleuten lernen Sie einzelne Aspekte der Bergbautechnik genauer kennen – ohne jedoch das große Ganze einer Zeche aus dem Auge zu verlieren. Unsere ehrenamtlichen Bergbauprofis bringen Ihnen ihre Faszination der Unter-Tage-Technik gut verständlich und authentisch nahe.

  • 14:30 Uhr: „Spezial Streckenvortrieb“ | 14:40 Uhr: „Spezial Kohlengewinnung“ | 14:50 Uhr: „Spezial Wettertechnik, Transport & Personenbeförderung“
  • Dauer: jeweils ca. 45 Minuten
  • Kosten: jeweils 5 € zzgl. Eintritt
  • Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 bzw. per Mail an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr)
  • max. Personenzahl: jeweils 8 Teilnehmende
  • Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt
  • Barrierefreiheit: Der Zugang ins Anschauungsbergwerk erfolgt über den Fußweg und ist nicht barrierefrei!

Nachts im Bergwerk | NRW-Herbstferien

Mi. 14.10. & Mi. 28.10.2020 | jeweils 16:30 Uhr

Das tiefe Schwarz im Bergwerk ist immer ein Erlebnis. Ausgestattet mit Helm und Kopflampe erleben Sie authentische Lichtverhältnisse, spüren die Grubenluft und hören den Maschinenlärm. Folgen Sie einem Bergmann in seine Welt. Machen Sie eine Reise in die Vergangenheit und zurück in die Moderne. Erleben Sie das Anschauungsbergwerk aus ungewöhnlichen Perspektiven. Sie dringen dabei an sonst unzugängliche Stellen vor und lüften deren Geheimnisse.

  • Dauer: ca. 1,5 Stunden
  • Zielgruppe: ab 14 Jahren
  • Kosten: 20 € inkl. Eintritt
  • Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 bzw. per Mail an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr)
  • max. Personenzahl: 8 Teilnehmende
  • Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt
  • Barrierefreiheit: Der Zugang ins Anschauungsbergwerk erfolgt über den Fußweg und ist nicht barrierefrei!

SPÄTSCHICHT

Nach der Arbeit in Ruhe durch das Museum schlendern und spannende Geschichten entdecken? Oder abwechslungsreiche Veranstaltungen bei einem kühlen Getränk genießen? Ab Oktober laden wir an jedem ersten Donnerstag im Monat zur spätSCHICHT ein. Bis 20:30 Uhr haben Sie dann Zeit, dem Museum einen Besuch abzustatten.

Und für die entspannte Feierabendatmosphäre bieten wir bei jeder spätSCHICHT einen besonderen Programmpunkt an. Das Angebot reicht von Lesungen über Vorträge bis hin zu Konzerten, die unabhängig vom Museum besucht werden können.

Für das leibliche Wohl sorgt dabei die neue Museumsgastronomie KUMPELS, die mit bergmännischen Häppchen und typischen Ruhrpott-Gerichten Ihre Mägen füllt.

letzte Grubenfahrt: 19:00 Uhr | letzte Turmfahrt & Kassenschluss: 20:00 Uhr

 

Kumpels in Kutten: Heavy Metal im Ruhrgebiet

Do. 01.10.2020 | 18.30 Uhr

Dr. Holger Schmenk, Autor & Thomas Such alias Tom Angelripper

„Kumpels in Kutten. Heavy Metal im Ruhrgebiet" erzählt eine Geschichte, wie sie sich wahrscheinlich nur zwischen Hochöfen, qualmenden Fabrikschornsteinen, Zechensiedlungen, Currywurstbuden und Trinkhallen ereignen konnte. Kein Musikstil passt wohl besser zum Ruhrgebiet, das seit den frühen 1980er Jahren auch heute noch das Zentrum des deutschen Metals ist.

Dr. Holger Schmenk gibt gemeinsam mit Tom Angelripper, Sänger der international bekannten Band Sodom und selbst 10 Jahre Bergmann, Einblicke in die Geschichte dieser einzigartigen Szene.

  • Ort: Auditorium
  • Dauer: ca. 80 Minuten
  • Kosten: 5 € zzgl. Eintritt
  • Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 bzw. per Mail an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr)
  • max. Personenzahl: 122 Teilnehmende
  • Teilnahmehinweis: Maskenpflicht bis zum Platz, Sitzplatzreservierung

VORTRÄGE

Bergaltäre  im deutschsprachigen Raum
Im Rahmen von ANgeSCHNITTen – Die Vortragsreihe der VFKK

So. 25.10.2020 | 15:00 Uhr

Prof. Dr. Rainer Slotta, ehemaliger Direktor des Deutschen Bergbau-Museums Bochum

Bergaltäre bezeugen die engen Beziehungen der Bergleute zu ihren Schutzpatroninnen und -patronen. Die Heiligen Daniel und Barbara zählen zu den bekanntesten Bergbauheiligen, die in Bergbaurevieren eine Schutzfunktion besessen haben. Der Vortrag wird an einigen Beispielen von Bergaltären vor allem aus dem 16. Jahrhundert im Erzgebirge und im alpinen Raum die wesentlichen Merkmale und Eigenschaften dieser sakralen Manifestationen bergmännischer Frömmigkeit in ihrem Umfeld vorstellen.

  • Ort: Auditorium
  • Kosten: Eintritt frei
  • Anmeldung: erforderlich unter info@vfkk.de oder telefonisch unter +49 234 5877-113
  • max. Teilnehmerzahl: 92 Teilnehmende
  • Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Sitzplatzreservierung

FÜR KINDER

Kinderführung unter Tage: Von Kumpel und Kohle | NRW-Herbstferien im Museum

So. 04.10. | Mi. 07.10. | So. 11. 10. | Mi. 14.10. | So. 18.10. | Mi. 21.10. | So 25.10. & Mi. 28.10. 2020 | jeweils 15:00 Uhr

Tief unten in der Erde liegt der Arbeitsplatz des Bergmanns. Die Arbeit in Hitze und Staub ist beschwerlich, viele Gefahren lauern dort. Kommt mit und entdeckt die Welt unter Tage. Erfahrt, wer des Bergmanns bester Kumpel war und was sich hinter dem Gezähe verbirgt.

Die Kinderführung findet ohne Begleitung der Eltern statt!

  • Dauer: 40 Minuten
  • Zielgruppe: ab 7 Jahren
  • Kosten: 4 € zzgl. Eintritt
  • Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 bzw. per Mail an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr)
  • max. Personenzahl: 6 Kinder
  • Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt
  • Barrierefreiheit: Der Zugang ins Anschauungsbergwerl erfolgt über den Fußweg und ist nicht barrierefrei!

Offene Mitmachaktion: Mit Helm und Federbusch | NRW-Herbstferien im Museum

Mi. 14.10.2020 | zwischen 13:00 und 16:00 Uhr

Unter Tage bei ihrer harten und schmutzigen Arbeit brauchen die Bergleute gute Schutzkleidung. Über Tage dagegen trugen sie zu besonderen Anlässen schon immer eine festliche Tracht mit einem speziellen Schachthut. Diesen Schachthut für die festlichen Tage könnt ihr euch basteln.

  • Zielgruppe: ab 7 Jahren
  • Kosten: im Museumseintritt enthalten
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • max. Personenzahl: 8 Kinder
  • Teilnahmehinweis: Maskenpflicht & Handdesinfektion

Kinder-Workshop: Vom Kupfergießer zum Eisenschmied | NRW-Herbstferien im Museum

So. 18.10.2020 | 14:30 Uhr

Bergleute gibt es schon seit Jahrtausenden. Früher bauten sie Metallerze ab, aus denen dann Werkzeuge und Schmuck hergestellt wurden. Erkundet mit uns das besondere Handwerk und werdet zum bronzezeitlichen Metallurgen. Anschließend nehmt ihr euren selbstgegossenen Talisman mit nach Hause.

  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Zielgruppe: ab 9 Jahren
  • Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
  • Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 bzw. per Mail an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr)
  • max. Personenzahl: 9 Kinder
  • Teilnahmehinweis: Maskenpflicht & Handdesinfektion

Offene Mitmachaktion: Von der Kohle und den Tieren in der Kohle | NRW-Herbstferien im Museum

Mi. 21.10.2020 | zwischen 13:00 und 16:00 Uhr

Vor vielen Hundertmillionen Jahren entstand die Steinkohle in sumpfigen Mooren. Wir erforschen, wie die Welt damals aussah und was es neben den Bäumen noch im Steinkohlenwald gab.

  • Zielgruppe: ab 6 Jahren
  • Kosten: im Museumseintritt enthalten
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • max. Personenzahl: 9 Kinder
  • Teilnahmehinweis: Maskenpflicht & Handdesinfektion

ANMELDUNG & BERATUNG

Alle Informationen auch unter www.bergbaumuseum.desowie telefonisch unter +49 234 5877-220 oder service@bergbaumuseum.de(Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr).

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Einstellungen