Wir bitten Sie freundlich, unser Museum weiterhin mit medizinischer Maske zu besuchen. Weitere Informationen…
Mi | 27.04.2022 | 18:00 Uhr
Future Talks. Elektronische Kriegsführung: Click, Click, Boom!

Lisa Cohen, Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht der Ruhr-Universität Bochum & Steffen Becker, Max-Planck-Institut für Sicherheit und Privatsphäre

Seit dem Siegeszug des Internets sind heute fast alle Lebensbereiche auf die eine oder andere Weise im digitalen Zeitalter angekommen. Das bedeutet allerdings auch, dass nahezu alles – von politischen Institutionen, über Kommunikationssatelliten zu Wirtschaftsunternehmen und Privatpersonen – verwundbar gegenüber Angriffen im digitalen Raum geworden ist. Verschiedenste Agierende versuchen von diesen Verwundbarkeiten Gebrauch zu machen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird diskutiert, welche Fragen diese Entwicklung aus rechtlicher und technischer Seite aufwerfen und welche Implikationen sie für die Kriege der Zukunft haben: Code als Waffe, Verantwortlichkeit im digitalen Raum, technische Grenzen?

  • Dauer: ca. 1,5 Stunden
  • Kosten: 3 € Eintritt inkl. einem Freigetränk
  • Anmeldung erforderlich unter +49 234 5877-220 oder service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte spätestens 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.
  • Teilnehmendenzahl begrenzt
  • Teilnahmehinweis: Bitte beachten Sie die aktuellen Angaben zu Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

Future Talks

Wem gehört der Weltraum und was passiert, wenn unsere digitale Welt total aus den Fugen gerät? Um diese und weitere spannende Fragen kreisen die Vorträge der Reihe Future Talks. Forschende aus Bochum stellen ihre Themen vor und zwar so, dass es alle verstehen können. Interessierte erhalten tiefe Einblicke in relevante Fragestellungen, die uns alle und die Zukunft unseres Planeten betreffen.

Eine Reihe in Kooperation mit dem Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht der Ruhr-Universität Bochum.