Wir bitten Sie freundlich, unser Museum weiterhin mit medizinischer Maske zu besuchen. Weitere Informationen…
Do | 05.01.2023 | 18:00 Uhr
Kuratierende Führen durch "Gras drüber ...": Kampf dem Staub in Ost und West

Dr. Stefan Przigoda, Montanhistorisches Dokumentationszentrum

Die Gesundheitsgefährdung der Bergleute durch Staub und die Bergmannskrankheit Nr. 1 Silikose waren auf beiden Seiten der deutsch-deutschen Grenze ein gravierendes Problem. Was hat damit das Modell eines Röntgenzugs der Westfälischen Berggewerkschaftskasse zu tun, der seit Anfang der 1950er-Jahre im Ruhrbergbau eingesetzt worden ist? An ihm lassen sich unter anderem zahlreiche Parallelen zwischen Ost und West im Bereich der Staubbekämpfung und der präventiven Gesundheitsvorsorge im Bergbau erzählen.

Wie kommen eigentlich die Exponate, die die Besuchenden sehen, in die Ausstellung? Und welche werden möglicherweise vorher aussortiert? Die Kuratierenden der Sonderausstellung „Gras drüber ... Bergbau und Umwelt im deutsch-deutschen Vergleich“ bieten in diesen Führungen jeweils unter einem speziellen Schwerpunkt Einblicke in Objektgeschichten und Ausstellungszusammenhänge.

  • Dauer: ca. 45 Minuten
  • Kosten: im Museumseintritt enthalten
  • Anmeldung erforderlich unter +49 234 5877-220 oder service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. 
  • Teilnehmendenzahl begrenzt
  • Teilnahmehinweis: Bitte beachten Sie die Hinweise zu Ihrem Museumsbesuch.