Ab Dienstag, 17. März 2020, stellt das Deutsche Bergbau-Museum Bochum seinen Besucherbetrieb ein. Mit der Schließung möchten auch wir unseren Beitrag zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 leisten. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Weitere Infos...
Prof. Dr. Michael Prange

Leitung Forschungsbereiche

Division
Department
Mailing address
Visitor adress
  • seit 2015
    Professor für Angewandte Materialwissenschaften, TFH Georg Agricola
  • seit 2014
    Forschungsbereichsleiter Materialkunde
  • seit 2012
    Leiter des Materialkundlichen Labors
  • 2007 - 2012
    stellv. Fachbereichsleiter des Materialkundlichen Labors
  • 1999 - 2012
    Projektleiter am Forschungsbereich Archäometallurgie des Deutschen Bergbau-Museums Bochum und Schriftleiter der Zeitschrift METALLA
  • 1996 - 1999
    wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der DMT-LB mbH, an den Forschungsbereichen Archäometallurgie und Montanarchäologie des Deutschen Bergbau-Museums Bochum
  • Förderung durch Deutsches Archäologisches Insitut / Eurasien-Abteilung (seit 2009) Der kupferzeitliche Siedlungshügel Pietrele (Măgura Gorgana)
  • Förderung durch Deutsches Archäologisches Insitut (seit 2010 - 2013), durch Deutsche Forschungsgemeinschaft und Fritz-Thyssen-Stifung (ab 2014) Prähistorische bis antike Blei-/Silbergewinnung auf Ibiza (Balearen, Spanien)
  • Archäometallurgische Untersuchungen am „Kupferwrack“ (Mönchgut 92), Greifswalder Bodden
  • Weiterentwicklung und Organisation des Materialkundlichen Labors
  • Deutsches Archäologisches Institut (Korrespondierendes Mitglied)
  • Arbeitsgruppe „Clusterforschung technisch-sozial: Metalle“, Deutsches Archäologisches Institut (Mitglied)
  • HAUPTMANN, A., BENDALL, C., BREY, G., DSCHAPARIDZE, I., GAMBASCHIDZE, I., KLEIN, S., PRANGE, M. & STÖLLNER, T. (2010): Gold in Georgien. Analytische Untersuchungen an Goldartefakten und Naturgold aus dem Kaukasus und dem Transkaukasus. In: S. Hansen, A. Hauptmann, I. Motzenbäcker & E. Pernicka (Hrsg.), Von Majkop nach Trialeti - Gewinnung und Verbreitung von Metallen und Obsidian in Kaukasien im 4.-2. Jahrtausend v. Chr. Kolloquien zur Vor- und Frühgeschichte 13, Bonn, 139-160.
  • PRANGE, M. (2011): Das inka-zeitliche Kupferbergwerk bei El Abra. In: R. Slotta & I. Schnepel (Hrsg.), Schätze der Anden, Chiles Kupfer für die Welt, Bochum, 225-230.
  • HERMANNS, M.H., PRANGE, M. & YALCIN, Ãœ. (2011): Pre-Roman mining on Ibiza. In: A. Hauptmann, D. Modarressi-Tehrani & M. Prange (Hrsg.), Archaeometallurgy in Europe III, Metalla Sonderheft 4, 132.
  • STÖLLNER, Th., BREITENLECHNER, E., FRITZSCH, D., GONTSCHAROV, A., HANKE, K., KIRCHNER, D., KOVACS, K., MOSER, M., NICOLUSSI, K., OEGG, K.,L PICHLER, Th., PILS, R., PRANGE, M., THIEMEYER, H. & THOMAS, P. (2012): Ein Nassaufbereitungskasten vom Troiboden, Jahrbuch des Römisch-Germanischen Zentralmuseums 57, 2010, 1-32.

Privacy Settings

This Web site uses cookies to enable core functionality and to personalize content and to analyze visits to the Web site. Some of these cookies are essential, while others help us improve your experience by providing insight into how you use the Site. For more information about the cookies we use, please refer to our Privacy Policy.

Statistik Cookies

Privacy Settings

This Web site uses cookies to enable core functionality and to personalize content and to analyze visits to the Web site. You can find more information in our Privacy Policy.

Settings