Ab Dienstag, 3. November 2020, stellt das Deutsche Bergbau-Museum Bochum seinen Besucherbetrieb ein. Das Museum folgt damit den Maßnahmen von Bund und Ländern zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Informationen zur Wiederaufnahme des Besucherbetriebs erfolgen tagesaktuell gemäß entsprechender Verordnungen. Weitere Infos

Formate für Erwachsene

Mit unseren Vermittlungsformaten für Erwachsene bieten wir neben praktischen thematischen Workshops auch das Format für Biografik „Erinnerungen aus dem Henkelmann“ oder inklusive Führungen für Menschen mit Demenz an. Alle Formate nehmen Bezug zu den Rundgängen Steinkohle, Bergbau, Bodenschätze und Kunst unserer Dauerausstellung.

Bitte wenden Sie sich für Beratung und Buchung an unseren Besucherservice unter +49 234 5877-220 oder an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr).

Erinnerungen aus dem Henkelmann

In einzigartiger Weise prägte der Bergbau das Ruhrgebiet – und seine Menschen. Die Zechen, harte Arbeit, tägliche Gefahr, das Zusammenleben in der Kolonie formten eine ganze Region. Seit der Kohlekrise Ende der 50er erlebt das Ruhrgebiet einen Strukturwandel. Doch bis heute spricht man von einer eigenen „Ruhrgebietsmentalität“. Der Kumpel kommt von hier.

In unserer Reihe „Erinnerungen aus dem Henkelmann“ machen wir uns auf Spurensuche. Einmal pro Quartal heben wir bei Kaffee und Kuchen Erinnerungen rund um Bergbauthemen. Auf unterhaltsame Weise erfahren wir viel Wissenswertes über die Alltagskultur und Geschichte unserer Region. Damit stärken wir nicht nur die eigenen Wurzeln, sondern auch das Verständnis füreinander und für die Fragen der Gegenwart. 

Draußen spielen an der Aschentonne und nachmittags leise sein, wenn der Vater nach der Schicht schlafen musste, Pseudokrupp, Knicker sammeln, mit Schiefertafel zur Schule, die Jungs in der unverwüstlichen Lederhose, die erste Jeans in den 60er Jahren, Autofreier Sonntag: Erinnerungen an die Kindheit und Jugend prägen uns bis ins Erwachsenenalter und verbinden uns.
Nach einem Vortrag in der Ausstellung begeben wir uns an den Kaffeetisch und lassen Erinnerungen rund um diese Lebensphase fließen und aufleben.

Dörthe Schmidt, Kunsthistorikerin, führt in das Thema ein.

Eine Kooperation zwischen der Evangelischen Erwachsenenbildung Bochum und dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum.

Doris Brandt, Evangelische Erwachsenenbildung Bochum, und Dörthe Schmidt, Deutsches Bergbau-Museum Bochum, beide zertifiziert in Biografiearbeit

  • Dauer: ca. 90 Minuten
  • Kosten: ermäßigter Museumseintritt inkl. Kaffee und Kuchen
  • Reservierung: erforderlich telefonisch unter +49 234 5877-220 oder service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 9:00 und 15:00 Uhr)
    Hinweis: Karten bitte max. 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung
  • Treffpunkt: Info
Aktuelle Veranstaltungen

Aufgrund der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung werden bis auf Weiteres alle Führungen und museumspädagogischen Angebote abgesagt. Für Informationen und bei Rückfragen zu Ihren bereits getätigten Buchungen steht Ihnen der Besucherservice zur Verfügung: +49 234 5877-126 (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) sowie per E-Mail unter service@bergbaumuseum.de.


Workshops

In unseren Workshops für Erwachsene haben Sie die Möglichkeit, sich mit einem Thema praktischer zu beschäftigen.

In einer interaktiven Mitmachaktion können Sie sich dem Thema Metall einmal von einer anderen Seite nähern. Sie haben hier die Möglichkeit prähistorische Praktiken der Metallverarbeitung kennen zu lernen und eine davon selbst auszuprobieren.

  • Dauer: ca. 2 Stunden inkl. Führung
  • Kosten: 110 € inkl. Material zzgl. Eintritt
  • Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-126 (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder service@bergbaumuseum.de 
Dauer2 Stunden (inkl. Führung)
Kosten110 € inkl. Material zzgl. Eintritt

Am Anfang war der Stein - unsere Welt ist reich an Steinen - ohne Steine keine Erde. Steine bestehen aus Mineralien. Mineralien sind faszinierend in ihren zahllosen Formen und Farben, durch ihre glitzernden Kristalle. Sie haben die Menschen schon immer magisch angezogen. Diese nutzten sie seit Urzeiten als Rohstoffe; die schönsten Exemplare auch als Schmuck. Wer hat sich nicht schon gefragt, wie unsere Erde so etwas hervorbringt? Diesen und anderen Geheimnissen der funkelnden Schätze können die „Museumsforscher“ auf den Grund gehen.
Nach einem Besuch der beeindruckenden Mineraliensammlung beugen sie sich über die wichtigsten Bausteine der Erdkruste. Mit ganz einfachen Mitteln werden sie herausfinden, wie man die wichtigsten gesteinsbildenden Minerale erkennt, wie man ein Mineral vom anderen unterscheidet und welche Eigenschaften sie besitzen.

  • Dauer: ca. 2 Stunden inkl. Führung
  • Kosten: 110 € inkl. Material zzgl. Eintritt
  • Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-126 (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder service@bergbaumuseum.de
Kontakt

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Einstellungen