Unter Berücksichtigung von aktuellen gesetzlichen Auflagen und geltenden Hygienestandards nimmt das Deutsche Bergbau-Museum Bochum am Dienstag, den 05. Mai 2020, den Besucherbetrieb wieder auf. Weitere Infos...

Montanarchäologie

Der Forschungsbereich Montanarchäologie des Deutschen Bergbau-Museums Bochum beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Nutzungsgeschichte mineralischer Rohstoffe. Ziel ist es, die komplexen Prozesse zur Gewinnung, Aufbereitung, Weiterverarbeitung und vom Handel mit Rohstoffen zu verstehen. Der Fokus richtet sich auf die Produktion von Metallen und die Gewinnung und Verwendung von Salz seit der Urgeschichte bis ins Mittelalter.

Die Montanarchäologie forscht multidisziplinär in vielen Teilen der Welt – in ganz unterschiedlichen Landschaften: im Hochgebirge, in der Steppe, in der Halbwüste, in Küstengebieten. Die Untersuchung verschiedenster Bergbaureviere liefert Antworten zur wirtschaftlichen Entwicklung früher Gesellschaften, zur Bergbautechnik und der Metallurgie, zum Wissenstransfer und Warenfluss.

Zusammen mit der Archäobotanik und Geoinformatik geht die Montanarchäologie Fragen zur Raumstruktur, Vegetation, Landwirtschaft und Infrastruktur nach. Hierfür werden zwei- und dreidimensionale Raumdaten erhoben und in einem auf die Montan- und Rohstoffarchäologie abgestimmten Informationssystem verwaltet. Gleichzeitig erfolgt die Entwicklung von Geräten, zum Beispiel Scanner und Kamera, die auf die speziellen Anforderungen unter Tage – wie etwa kleine Hohlräume – ausgelegt sind. Die so erhobenen Daten liefern Erkenntnisse zur Technologie, zum Arbeitsfortschritt und zur Arbeitsintensität bzw. -kapazität.

Die Beschäftigung mit diesen für die Montanarchäologie völlig neuen Informationsquellen und den damit verbundenen Themenkomplexen wird an keiner anderen Forschungseinrichtung so intensiv durchgeführt wie im Deutschen Bergbau-Museum Bochum. Die verstärkten Beziehungen zu Hochschulen und die geplante Einrichtung eines Leibniz-WissenschaftsCampus sollen zukünftig diese Fragestellungen fördern.


Montanarchäologie
Forschungsprojekte
Montanarchäologie
Team
Kontakt
  • Askari, Zeynab, S. Mas-Coma, A.S. Bouwman, N. Boenke, Th. Stollner, A. Aali, M. Rezaiian, G. Mowlavi: Fasciola hepatica eggs in paleofaeces of the Persian onager Equus hemionus onager, a donkey from Chehrabad archaeological site, dating back to the Sassanid Empire (224–651 AD), in ancient Iran, in: Infection, Genetics and Evolution 62, 2018, S. 233-243. (doi: 10.1016/j.meegid.2018.04.028).
  • Garner, Jennifer/Zeiler, Manuel: Experimentelle Archäologie – Bau und Betrieb eines Siegerländer Rennofens der Eisenzeit, in: Archäologie in Westfalen-Lippe 2017, 2018, S. 265-267.
  • Könemann, Patrick: Die kaiserzeitlichen Bunt- und Edelmetallfunde von Kamen-Westick. Verarbeitung römischer Metallimporte in einer germanischen Siedlung, Bochum/ Rahden 2018 (= Der Anschnitt, Bd. 37).
  • Körlin, Gabriele: Farbe für Xantens Wände – Zu Herkunft, Produktion und Handel der Farbstoffe. In: Eger, Chr. (Hrsg.): Warenwege – Warenflüsse. Handel, Logistik und Transport am römischen Niederrhein, Mainz 2018 (= Xantener Berichte 32), S. 489-506.
  • Körlin, Gabriele: Ein neuer Schacht im Stollen Bruss. In: Landesdenkmalamt im Ministerium für Umwelt (Hrsg.): Denkmalpflege im Saarland, Jahresbericht 2017, Saarbrücken 2018, S. 79-81.
  • Nezafati, Nima/Stöllner, Thomas: Economic Geology, Mining Archaeological and Archaeometric Investigations at the Veshnaveh Ancient Copper Mine, Cental Iran, in: Metalla Nr. 23.2, 2017, S. 67–90 [peer-reviewed].
  • Th. Pichler, K. Nicolussi, J. Schroder, Th. Stollner, P. Thomas, A. Thurner: Tree-ring analyses on Bronze Age mining timber from the Mitterberg Main Lode, Austria - did the miners lack wood?, in: Journal of Archaeological Science: Reports 19, 2018, S. 701-711. (https://doi.org/10.1016/j. jasrep.2018.02.039).
  • Stöllner, Thomas: Verwobenheit der Ressourcenräume in Montanrevieren - die ostalpine Kupferproduktion der Bronze- und Früheisenzeit, in: Held, Martin/Jenny, Räto/Hempel, Martin (Hrsg.): Metalle auf der Bühne der Menschheit. Von Ötzis Kupferbeil zum Smartphone im All Metals Age, München 2018, S. 57-74.
  • Stöllner, Thomas: Mining as Profession in Prehistoric Europe. Миньорството като професия впаисторнчека Европа, in: Alexandrov, Stefan u. a. (Hrsg.): Злато & Бронз. Gold & Bronze. Metals, Technologies and Interregional Contacts in the Eastern Balkans during the Bronze Age. National Archaeological Institute with Museum Bulgarian Academy of Sciences, Sofia 2018, S. 71-85.
  • Stöllner, Thomas: Das älteste Gold in Georgien im Kontext. Unter Mitarbeit von Irina Gambaschidze und Moritz Jansen. in: Giemsch, Liane/Hansen, Svend (Hrsg.): Gold & Wein. Georgiens älteste Schätze. Begleitband zur Sonderausstellung Frankfurt 2018/2019, Mainz 2018, S. 121-139.
  • Stöllner, Thomas/Gambaschidze, Irina: Das Goldbergwerk von Sakdrissi am Kachagiani Hügel in Georgien – Ein außergewöhnlicher Fundplatz, in: Giemsch, Liane/Hansen, Svend (Hrsg.): Gold & Wein. Georgiens älteste Schätze. Begleitband zur Sonderausstellung Frankfurt 2018/2019, Mainz 2018, S. 140-149.
  • Stöllner, Thomas/Gambaschidze, Irina: Das prähistorische Siedlungsplateau Dzedzwebi nahe Balitschi in Unterkartli, in: Giemsch, Liane/Hansen, Svend (Hrsg.): Gold & Wein. Georgiens älteste Schätze. Begleitband zur Sonderausstellung Frankfurt 2018/2019, Mainz 2018, S. 150-157.
  • Stöllner, Thomas: Weißes Gold! Zum „Neufund“ einer Gussform für Goldbarren vom Dürrnberg bei Hallein, in: Kastler, Raimund/Lang, Felix/Wendling, Holger (Hrsg.): Faber Salisburgi. Festschrift für Wilfried K. Kovacsovics zum 65. Geburtstag, Salzburg 2018 (= ArchaeoPlus. Schriften zur /// 5 Archäologie und Archäometrie der Paris-Lodron-Universität Salzburg 10), S. 297-305.
  • Stöllner, Thomas: Austausch in der Eisenzeit. Produktion und Distribution im „keltischen“ Mitteleuropa, in: Staatl. Museen zu Berlin/Verband der Landesarchäologien/Wemhoff, M./Rind, M.M. (Hrsg.): Bewegte Zeiten - Archäologie in Deutschland, Ausstellungskatalog Martin-Gropius-Bau, Berlin: 21. September 2018 bis 6. Januar 2019, Berlin/Fulda 2018, S. 170-179.
  • Stöllner, Thomas: Goldbergbau in Georgien. 3000 v. Chr, in: Bayerische Archäologie 4, 2018, S. 42-44.
  • Stöllner, Thomas: Ein Bergwerk im Kaukasus, in: Archäologie in Deutschland 05, 2018, S. 24-27.
  • Stöllner, Thomas: KG Dürnberg, in: Fundberichte aus Österreich 55, 2016 (2018), S. 418.
  • Stöllner, Thomas: KG Einöden, in: Fundberichte aus Österreich 55, 2016 (2018), S. 418-419.
  • Stöllner, Thomas: KG Mühlbach, in: Fundberichte aus Österreich 55, 2016 (2018), S. 419-421.
  • Thomas, Peter: Studien zu den bronzezeitlichen Bergbauhölzern im Mitterberger Gebiet, Bochum/Rahden 2018 (= Der Anschnitt, Bd. 39).
  • Windler, Arne: Der Austausch von Spondylus gaederopus in Europa zwischen 5500 und 5000 v. Chr. Eine ökonomische Analyse, Bochum/Rahden 2018 (= Der Anschnitt, Bd. 40).
  • Zeiler, Manuel/Garner, Jennifer: Archäologisches Experiment zur keltischen Eisenerzeugung im Siegerland, in: Stahl und Eisen 6, 2018, S. 82.
  • Zeiler, Manuel/Garner, Jennifer/Golze, R.: Die Bergbauwüstung Altenberg bei Müsen, Kreis Siegen Wittgenstein, in: Montanarchäologie in Westfalen 1, 2018.

Der Forschungsbereich Montanarchäologie arbeitet u.a. mit folgenden Institutionen zusammen:

Kooperations- und Forschungspartner

  • Akademie der Wissenschaften, Nitra, Slowakei
  • Archäologisches Institut des Georgischen National-Museums
  • Archäologisches Institut des Kosovo
  • Comenius University, Bratislava
  • Curt-Engelhorn-Zentrum Archäometrie gGbmH, Mannheim
  • Deutsches Archäologisches Institut, Eurasien-Abteilung, Außenstelle Teheran
  • Fern-Universität Hagen
  • Freie Universität Berlin
  • Gigapixel Art SRL
  • Institut für Geophysik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • Iranian Cultural Heritage and Tourism Organization
  • LWL-Archäologie für Westfalen
  • Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte, Jena
  • Museum für die Ostkarpaten, Sventu Gheorgiu
  • Muzeul Naţional al Unirii Alba Julia
  • Nationalmuseum Teheran
  • Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Makroökonomie
  • Salzburg Museum
  • Università La Sapienza, Missione Arslantepe
  • Universität Innsbruck
  • Universität Teheran
  • Universität Zürich
  • University of California, San Diego
  • University of Oxford

Universitäre Kooperationen

  • Comenius University, Bratislava
  • Fern-Universität Hagen
  • Freie Universität Berlin
  • Institut für Geophysik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Makroökonomie
  • Universität Innsbruck
  • Universität Teheran
  • Universität Zürich
  • University of California, San Diego
  • University of Oxford
  • Archäologisches Korrespondenzblatt Mainz
  • Deutsches Archäologisches Institut
  • Keltenmuseum in Hallein
  • Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie, Schleswig
Aktuelle Meldungen

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Einstellungen