Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum öffnet am Dienstag, 06. April 2021, wieder. Für einen Besuch besteht weiterhin die Anmeldepflicht sowie das Tragen von FFP2-Masken und nun auch der Nachweis eines zertifizierten, negativen Coronatests. Zum Kontaktformular
Gute Wissenschaftliche Praxis

Ombudswesen

Die Leibniz-Gemeinschaft hat Standards guten wissenschaftlichen Arbeitens, Definitionen von Fehlverhalten und die Rolle und Befugnisse des zentralen Ombudsgremiums der Gemeinschaft in ihrer Leitlinie zur guten wissenschaftlichen Praxis festgelegt. Ferner enthält die Leitlinie Verfahrensregeln zum konkreten Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten. Die Leibniz-Einrichtungen regeln ihre Verfahren in Anlehnung hieran. So auch das Deutsche Bergbau-Museum Bochum.

Die Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis hat für das Deutsche Bergbau-Museum Bochum höchste Priorität. Als Leibniz-Forschungsmuseum für Georessourcen ist es sowohl an die Leitlinie zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) als auch an die Leitlinie guter wissenschaftlicher Praxis innerhalb von Leibniz gebunden. Beide Leitlinien bilden die Basis für das wissenschaftliche Arbeiten im Deutschen Bergbau-Museum Bochum, die Einhaltung obliegt allen wissenschaftlich Tätigen.

Die Ombudspersonen für die Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis im Deutschen Bergbau-Museum Bochum fungieren als Beratungs- und Vermittlungsstelle. Sie setzt sich mit Unstimmigkeiten, Verdachtsmomenten und Streitfragen in Bezug auf die gute wissenschaftliche Praxis und wissenschaftliche Integrität auseinander.

Alle vier Jahre werden die Ombudspersonen von den wissenschaftlichen Beschäftigten für dieses Aufgabenfeld gewählt. Die Erfüllung der Aufgaben erfolgt neutral und vertraulich. Ziel ist immer die lösungsorientierte Konfliktvermittlung. Im Bedarfsfall können externe Stellen hinzugezogen werden. Als weitere zentrale Aufgabe tragen die Ombudspersonen aktiv zur Verankerung einer Kultur der guten wissenschaftlichen Praxis und der wissenschaftlichen Integrität bei.

Die aktuellen Ansprechpartnerinnen sind bis März 2024 im Amt bestätigt:

  • Dr. Elena Gómez Sánchez (1. Ombudsperson)
  • Dr. Lena Asrih (2. Ombudsperson)
  • Dr. Maria Schäpers (stellvertretende Ombudsperson)
  • Teilnahme der Ombudspersonen am virtuellen Treffen der Ombudspersonen der Leibniz-Gemeinschaft am 17. Februar 2021
  • Überarbeitung der Leitlinie zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis am Deutschen Bergbau-Museum Bochum, Leibniz-Forschungsmuseum für Georessourcen
  • Die DFG hat angesichts der aktuellen Pandemie-Lage die Frist zur Umsetzung des neuen DFG-Kodex in Hochschulen und außerhochschulischen Forschungseinrichtungen um ein Jahr auf den 31. Juli 2022 verlängert. Weitere Informationen finden Sie in der entsprechenden Meldung auf der Seite der DFG.
  • Portal „Wissenschaftliche Integrität“ der DFG
    Die DFG ergänzt mit dem Portal „Wissenschaftliche Integrität“ den Kodex „Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis“ um eine dritte Ebene.
  • VIRT2UE-Projekt
    Das VIRT2UE-Train-the-Trainer-Programm vom Embassy of Good Science im Rahmen des europäischen Forschungsprogramms Horizon 2020 bildet Trainerinnen und Trainer aus, die in ihren Einrichtungen als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren dienen. Die Trainings basieren auf dem Europäischen Verhaltenskodex für Integrität in der Forschung und vermitteln aus tugendethischer Perspektive, wie der Kodex in der Forschungspraxis umgesetzt werden kann.
    • Embassy of good science
      Das Embassy bietet Unterstützung bei alltäglichen Forschungspraktiken und -dilemmas
    • ALLEA – All European Academies
      Der Europäische Verhaltenskodex für Forschungsintegrität dient der europäischen Forschungsgemeinschaft als Rahmen für die Selbstregulierung in allen wissenschaftlichen Disziplinen und für alle Forschungsumgebungen.
  • Klärungsstelle für Konfliktberatung und -prävention der Leibniz-Gemeinschaft
    Die externe Klärungsstelle […] ergänzt die bestehenden dezentralen und zentralen Beratungsstrukturen in Fällen, in denen ein vermutetes Fehlverhalten nicht vorrangig die gute wissenschaftliche Praxis, sondern andere Verhaltensgrundsätze, etwa im Bereich der guten Führung oder des Schutzes vor Diskriminierung und Mobbing betrifft. 
Kontakt

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Einstellungen