Unter Berücksichtigung von aktuellen gesetzlichen Auflagen und geltenden Hygienestandards hat das Deutsche Bergbau-Museum Bochum den Besucherbetrieb wiederaufgenommen. Weitere Infos...
Der Anschnitt

Ausgabe 5/2018

Die aktuelle Ausgabe des ANSCHNITT enthält ein inhaltlich wie zeitlich breites Themenspektrum.

Dr. Ivonne Burghardt vom Landesamt für Archäologie Sachsen stellt in ihrem Beitrag die Ergebnisse ihrer Dissertation zum sächsisch-meißnischen Silberbergbau im Spätmittelalter zwischen 1350 und 1470 vor. Mit der wettinischen Stadt Freiberg steht nicht nur das Zentrum eines der bedeutendsten Montanreviere Mitteleuropas im Mittelpunkt der Untersuchung. Erstmals wurde auch zu einem einzelnen Revier eine detaillierte Untersuchung der Gründe und Auslöser, des Verlaufs und der Auswirkungen des montanwirtschaftlichen Niedergangs vorgelegt, die hier an der Wende vom 14. zum 15. Jahrhundert stattfand.

Prof. Dr. Ralf Banken, Goethe-Universität Frankfurt am Main, und Prof. Dr. Ray Stokes, University of Glasgow, widmen sich der Entstehung des Wasserstoff-Pipelinenetzes im Ruhrgebiet zwischen 1938 und 1980. Der Beitrag betrachtet die technischen und wirtschaftlichen Hintergründe, die zum Aufbau dieser integrierten Versorgungsstruktur führten und stellt die Frage, inwieweit die Entwicklung langfristig geplant war oder das Netz eher unkontrolliert und zufällig wuchs.

Dr. Torsten Meyer, Deutsches Bergbau-Museum Bochum, untersucht die kameralistische Ökonomie der (Geo-)Ressourcen im 18. Jahrhundert mit Blick auf die Baumaterialien, die Baukosten und die Entstehung des Genres der Bauanschläge. Dieses entfaltete sich seit den 1740er-Jahren, als die zunehmend knappen Ressourcen die Perspektive auf Substitutions- und Einsparungsmöglichketen lenkten. Der Beitrag stellt die neue Textgattung am Beispiel des kameralistischen Lehrbuchs „Einleitung Zu den Oeconomischen, Politischen und Kameral-Wissenschaften“ von Simon Peter Gasser und dem ersten eigenständigen deutschsprachigen Fachbuch von Bergrat Johann Friedrich Penter, dem „Bau-Anschlag“, vor.

Ergänzt wird das Heft wie gewohnt durch Tagungsberichte und Miszellen zu verschiedenen Themen sowie mehrere Rezensionen.

ISSN 0003-5238
Einzelheft 9,– €, Doppelheft 18,– €, Jahresabonnement (6 Hefte) 54,– €

Inhalt
  • Ivonne Burghardt
    Der sächsisch-meißnische Silberbergbau im Spätmittelalter (1350-1470)
    Download (PDF)
  • Ralf Banken/Ray Stokes
    Die Entstehung des Wasserstoff-Pipelinenetzes im Ruhrgebiet 1938-1980
    Download (PDF)
  • Torsten Meyer
    Die kameralistische Ökonomie der (Geo-)Ressourcen im 18. Jahrhundert – Baumaterialien, Baukosten und die Emergenz des Genres der Bauanschläge
    Download (PDF)
  • Miszellen
  • Rezensionen
Meisterwerke bergbaulicher Kunst und Kultur
  • Rainer Slotta
    Stuckskulptur im Treppenhaus des Winterpalais des Prinzen Eugen (heute Österreichisches Bundesministerium für Finanzen)
    1. Hälfte 19. Jahrhundert
    Wien, Himmelpfortgasse 8
    Download (PDF)

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Einstellungen