Unter Berücksichtigung von aktuellen gesetzlichen Auflagen und geltenden Hygienestandards hat das Deutsche Bergbau-Museum Bochum den Besucherbetrieb wiederaufgenommen. Bitte melden Sie sich zu allen Führungen vorab an: telefonisch unter +49 234 5877-126 (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder per Mail an service@bergbaumuseum.de. Weitere Infos ...

ADC Wettbewerbsauszeichnung für Pumpeninstallation

Foto: Helena Grebe

Die Pumpeninstallation, die den Abschluss des Rundgangs Steinkohle im Deutschen Bergbau-Museum Bochum bildet, ist im Rahmen des ADC Wettbewerbs 2020 ausgezeichnet worden. In der Kategorie „Exhibition Experience themenbezogen / Craft / Rauminszenierung“ wurde die Installation aus Pumpenmodell und Spiegelglas-Kabinett mit der Auszeichnung „Bronze“ prämiert.

Nach dem Ende des aktiven Steinkohlenbergbaus kommen die Ewigkeitsaufgaben auf die ehemaligen Bergbaureviere zu, in deren Zentrum die Grubenwasserhaltung, das Grundwassermanagement und der Betrieb von Polderanlagen stehen. Sinnbild für diese Aufgaben ist im Rundgang „Steinkohle“ eine Pumpeninstallation. Sie bildet auch den Abschluss des ersten Rundgangs der Dauerausstellung des Leibniz-Forschungsmuseums für Georessourcen.

Verantwortlich für die Gestaltung der Ausstellung ist die ARGE Krafthaus. Das Atelier von facts and fiction / res d Design und Architektur GmbH in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum. Das Pumpenmodell wurde durch Mitarbeitende des Fachbereichs Museums- und Ausstellungstechnik in engem Austausch mit Kollegen der zuständigen Unternehmen extra für den neuen Rundgang gefertigt, die Glasscheiben sind eine freundliche Spende der Pilkington Deutschland AG.

Verliehen wird die Auszeichnung durch den Art Directors Club für Deutschland. Er ist ein unabhängiger Verein mit dem Ziel, exzellente kreative Kommunikation zu finden und zu fördern. Der ADC ist weder ein Verband noch eine gewinnorientierte Organisation. Die Mitglieder arbeiten in den Kommunikationsberufen Design, Digital, Editorial, Film & Ton, Kommunikation im Raum und Werbung sowie in Forschung und Lehre. Aufgeteilt in 30 Jurys beurteilten die Jurorinnen und Juroren die mehr als 7.000 für die ADC Wettbewerbe 2020 eingereichten Bestandteile. Der ADC Wettbewerb wird einmal im Jahr in den Kategorien „Grand Prix“, „Gold“, „Silber“, „Bronze“ und „Auszeichnung“ prämiert. Bewertet wird nach den Kriterien Originalität, Klarheit, Kraft, Machart und Freude. Weitere Infos zum ADC Wettbewerb 2020 finden Sie hier.

Die Sanierung des Nordflügels und die Neugestaltung der Rundgänge Steinkohle und Bergbau wurden von der RAG-Stiftung im Rahmen des Projektes „Glückauf Zukunft!“ gefördert.

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Einstellungen