Für den Besuch gelten neben der 2G-Regel für Erwachsene und 3G für Kinder und Jugendliche weitere Schutz- und Hygienemaßnahmen. Zur Übersicht...
So | 06.02.2022 | 15:00 Uhr
Unternehmerpersönlichkeit Samuel Trenelle

Dr.-Ing. Dirk Ziesing, Bochum

Samuel alias Silvester Trenelle, Sohn eines jüdischen Edelsteinhändlers in Paris, ehemaliger Hospitalangestellter der napoleonischen Armee und Betreiber der Königlich Preußischen Gewehrfabrik in Mülheim-Saarn, war eine bemerkenswerte Persönlichkeit. In der Entstehungsphase des Ruhrgebiets als Wirtschaftsmetropole, in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, zählte er zu den maßgeblichen Unternehmern und wurde mit Krupp in einem Atemzug genannt. Neben der staatlichen Fabrik, zu der auch Fertigungsstätten in Hattingen gehörten, baute Trenelle an der Ruhr in Dahlhausen ein privates Unternehmen auf, welches Teile für die Waffenproduktion zulieferte. Außerdem beschäftigte er umliegende Subunternehmer und betrieb metallurgische Forschungen. Die bewegten Schicksale seiner Verwandten reichten über Deutschland und Frankreich hinaus und erstreckten sich sogar von Ägypten bis zum Nordkap. Abenteuer, Aufstieg und Niedergang wurden durchlebt.

  • Dauer: ca. 1 Stunde
  • Kosten: Eintritt frei
  • Treffpunkt: Auditorium | Deutsches Bergbau-Museum Bochum
  • Anmeldung erforderlich unter: info@vfkk.de oder +49 234 5877-113. Karten bitte spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.
  • Teilnehmendenzahl begrenzt
  • Teilnahmehinweis: Bitte beachten Sie die aktuellen Angaben zu Hygiene- und Schutzmaßnahmen.