Wir bitten Sie freundlich, unser Museum weiterhin mit medizinischer Maske zu besuchen. Weitere Informationen…
Daniel Demant

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Abteilung
Bereich
Postanschrift
Besucheradresse

Daniel Demant studierte Archäologische Wissenschaften (Ur- und Frühgeschichte und Wirtschats- und Rohstoffarchäologie) und Geowissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. Von 2011 bis 2016 war er studentische Hilfskraft in den Projekten „Das westliche Slowakische Erzgebirge.“ und „Frühes Eisen im rechtsrheinischen Schiefergebirge: Siegerland“ des Deutschen Bergbau-Museums Bochum. Seit 2016 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem Forschungsprojekt „Das westliche Slowakische Erzgebirge“.

  • seit 2016
    wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Das westliche Slowakische Erzgebirge. Nutzungsstrategien eines sekundären Wirtschaftsraumes während der Bronzezeit“
  • 2012 – 2016
    Studium der Archäologischen Wissenschaften (Ruhr-Universität Bochum)
  • 2009 – 2012
    Studium der Geowissenschaften (Ruhr-Universität Bochum)
  • 2002 – 2008
    Studium der Ingenieurswissenschaften, Fachbereich Maschinenbau (Fachhochschule Dortmund)
  • Archäometallurgie der Bunt- und Eisenmetalle
  • Montanarchäologie
  • Vorrömische Metallzeiten in Mitteleuropa
  • Wirtschafts- und Rohstoffarchäologie
  • Demant, D. and Tremmel, B. (2016) 'Untersuchungen an den Eisenschlacken aus dem Hauptlager von Haltern am See', Archäologie in Westfalen-Lippe, vol. 2015, pp. 213-215.
  • Prange, M., Modarressi-Tehrani, D. and Demant, D. (2016) 'Shooting Straight - Some Thoughts on the Benefits and Challenges of Working with pXRF', in Körlin, G., Prange, M., Stöllner, T. and Yalçın, Ü. (eds) From Bright Ores to Shiny Metals: Festschrift for Andreas Hauptmann on the Occasion of 40 Years Research in Archaeometallurgy and Archaeometry, Bochum, pp. 247-256.
  • Garner, J., Cheben, M., Demant, D., Enke, U., Herd, R., Labuda, J., Modarressi-Tehrani, D., Stöllner, T. and Tóth, P. (2014) 'Neue montanarchäologische Untersuchungen im Slowakischen Erzgebirge', Der Anschnitt, vol. 66, 2-3, pp. 66-77.