Wir bitten Sie freundlich, unser Museum weiterhin mit medizinischer Maske zu besuchen. Weitere Informationen…

Jugendliche auf den Spuren des Bergbaus im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

Foto: Helena Grebe

Am 21. Oktober 2022 veranstaltet die von der RAG-Stiftung geförderte Jugendredaktion Salon5 von CORRECTIV im Deutschen Bergbau-Museum Bochum von 13:00 bis 17:30 Uhr mehrere spannende Diskussionsrunden und bietet Journalismus-Workshops für Jugendliche und Schulklassen aus dem gesamten Ruhrgebiet an. 13- bis 18-Jährige lernen im Rahmen der Veranstaltung Interviews zu führen, diese auf Social Media oder als Podcast zu verarbeiten und erhalten einen Einblick vor und hinter die Kulissen des Deutschen Bergbau-Museums Bochum. Das Gelernte kann dann unmittelbar in Live-Diskussionen angewandt werden.

Neben den Schülerinnen und Schülern nehmen auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den verschiedenen Arbeitsbereichen des Leibniz-Forschungsmuseums an den Diskussionsrunden teil. Das Besondere dabei ist: Bei der Diskussion werden keine Themenschwerpunkte gesetzt, die Jugendlichen entscheiden selbst, worüber sie sprechen möchten. Außerdem lädt das Deutsche Bergbau-Museum Bochum mit zielgruppengerechten Open Labs, Workshops, Führungen u.a. im Anschauungsbergwerk und seiner aktuellen Sonderausstellung „Gras drüber … Bergbau und Umwelt im deutsch-deutschen Vergleich“ zu vielfältigen Entdeckungen ein. Auch das Thema Nachbergbau spielt hier eine Rolle, das Museum kooperiert eng mit dem Forschungszentrum Nachbergbau der Technischen Hochschule Georg Agricola in Bochum.

"Ich freue mich, dass Salon5 eine Exkursion ins Deutsche Bergbau-Museum Bochum unternimmt und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern so die Möglichkeit gibt, journalistisches Handwerkszeug zu erlernen und in spannender Umgebung zu erproben. Dabei tauchen sie thematisch in die Bergbaugeschichte ein. Gleichzeitig können die Jugendlichen von Salon5 ihr Wissen zur Erstellung von Social Media-Auftritten und Podcasts an interessierte Schülerinnen und Schüler weitergeben", so Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Vorstandsmitglied der RAG-Stiftung und Kuratoriumsvorsitzende des Deutschen Bergbau-Museums Bochum.

Der Eintritt ins Museum ist für Jugendliche an diesem Tag frei. Die Veranstaltung wird mit Mitteln und Beiträgen aus dem Aktionsplan für Leibniz-Forschungsmuseen gefördert, der den Dialog mit der Gesellschaft, und hier insbesondere der jungen Generation, unterstützt.

Die Jugendredaktion Salon5 von CORRECTIV gibt jungen Menschen eine Plattform, damit sie sich über ihre Themen austauschen können. Außerdem vermittelt die Redaktion journalistische Kompetenzen. Junge Menschen bekommen im Salon5 die Möglichkeit, den Umgang mit Medien kennenzulernen und mit Formaten und Inhalten zu experimentieren. Der Zugang ist für alle offen. Das Angebot soll Jugendlichen im Ruhrgebiet eine Stimme verleihen und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen. Salon5 wird von Jugendlichen für Jugendliche auf Augenhöhe gestaltet. Finanziert wird Salon5 durch die RAG-Stiftung und die Ruhrkonferenz.