Wir bitten Sie freundlich, unser Museum weiterhin mit medizinischer Maske zu besuchen. Weitere Informationen…

Sonderausstellung wird verlängert

Grafik: Karina Schwunk

Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum verlängert seine Sonderausstellung „Black Gold and China. Fotografien von Lu Guang“ bis zum 24. April 2022. Die Ausstellung mit mehr als 100 Fotografien eines der bedeutendsten Fotografen Chinas ist seine erste monografische Schau in Deutschland. Der Eintritt kostet 3 Euro.

Mit seinem Werk leistet Lu Guang (* 1961) einen wertvollen Beitrag zur Dokumentation der mit dem Abbau von Georessourcen einhergehenden Umweltzerstörung eines Landes, das sich seit Beginn des 21. Jahrhunderts als rasant wachsende wirtschaftliche Supermacht zum wichtigsten Handelspartner vieler Staaten – darunter auch Deutschland – entwickelt hat. Die Fotos halten Eindrücke von Lu Guangs Reisen durch sein Heimatland fest und dokumentieren sozioökonomische und ökologische Probleme im industriellen China.

Die Sonderausstellung „Black Gold and China. Fotografien von Lu Guang“ des Deutschen Bergbau-Museums Bochum zeigt rund 100 Farb- und Schwarzweiß-Fotografien, die erstmals in einem deutschen Museum zu sehen sind. Lu Guangs Arbeiten wurden mehrfach mit renommierten, internationalen Auszeichnungen geehrt. Begleitend zur Ausstellung ist ein 160 Seiten umfassender, großzügig bebilderter Katalog im Deutschen Kunstverlag mit Texten von Lu Guang sowie Sandra Badelt, Hu Donglin und Robert Pledge erschienen.

Veranstaltungen im Rahmen des Begleitprogramms

sonntags | 13:15 Uhr | DBM+
Führung „Black Gold. Fotografien von Lu Guang“

  • Dauer: ca. 40 Minuten
  • Kosten: 3 € zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung
  • Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 oder service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr). Karten bitte spätestens 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung
  • Teilnehmendenzahl begrenzt

Do. 14.04. | 12:15 Uhr | Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Schon gewusst? Beim Jupiter! Bergbau und Anthropozän von Paulus Niavis bis Lu Guang
Weitere Informationen zu der Kurzführung erhalten Sie hier.

  • Dauer: ca. 15 Minuten
  • Kosten: im Museumseintritt enthalten
  • Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 oder service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte spätestens 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.
  • Teilnehmendenzahl begrenzt

Die Sonderausstellung kann im Rahmen der regulären Öffnungszeiten losgelöst von den Rundgängen und dem Anschauungsbergwerk besucht werden, der Eintritt kostet dann 3 €. Aktuell gilt für den Museumsbesuch die 3G-Regel und FFP2-Maskenpflicht. Weitere Informationen zum Besuch erhalten Sie hier.