Dr. Stefan Moitra

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Abteilung
Bereich
Postanschrift
Besucheradresse

Dr. Stefan Moitra studierte Geschichte und Medienwissenschaft in Bochum und Glasgow. 2011 wurde er am University College London mit einer Arbeit über Kino und Arbeiterkultur promoviert. Neben der Sozial- und Wissensgeschichte des Bergbaus beschäftigt er sich u.a. mit (visuellen) Repräsentationen von Arbeit und Industrie. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Erinnerungskultur des Bergbaus, speziell mit Blick auf die Oral History, sowie in einer vergleichenden Geschichte der De-industrialisierung und ihrer Nachwirkungen.

  • seit 2014
    zugleich Gastwissenschaftler bei der Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets, Bochum, und wissenschaftlicher Leiter des Kooperationsprojekts „Digitaler Gedächtnisspeicher – Menschen im Bergbau“ (Laufzeit: 2014-2018)
  • seit 2011
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Montanhistiorischen Dokumentationszentrum (montan.dok) am Deutschen Bergbau-Museum Bochum
  • 2009 – 2011
    Lehrbeauftragter am Kulturwissenschaftlichen Institut, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • 2006 – 2008
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Centre for European Studies, University College London (Marie-Curie-Fellow)
  • 2003 – 2006
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für soziale Bewegungen, Ruhr-Universität Bochum
  • Bergbaugeschichte seit der Industrialisierung
  • Oral History und Erinnerungskulturen
  • Film- und Mediengeschichte
  • Geschichte der Arbeiterbewegung
  • Bildungs- und Wissenschaftsgeschichte
  • European Labour History Network, Working Group 'Historical Cultures of Labour under Conditions of De-industrialisation'
  • Stefan Moitra/Katarzyna Nogueira (Hrsg.): BIOS 2-2018 | (Post-)Industrial Memories. Oral History and Structural Change, Leverkusen 2020 (= Bios. Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen 31, 2018, Heft 2).
  • Stefan Moitra: Wissen(schaft) für die Praxis. Die Westfälische Berggewerkschaftskasse als Forschungsinstitution im 19. und 20. Jahrhundert, in: Jens Adamski/Stefan Berger/Stefan Goch/Helmut Maier/Daniel Schmidt (Hrsg.): Forschung, Kultur und Bildung. Wissenschaft im Ruhrgebiet zwischen Hochindustrialisierung und Wissensgesellschaft, Essen 2020 (= Schriftenreihe des Instituts für Stadtgeschichte, Bd. 22), S. 179-203.
  • Stefan Moitra/Katarzyna Nogueira/Jens Adamski: Erfahrung, Erinnerung, Erzählung. Potenziale einer Oral History für die Bergbaugeschichte heute, in: DER ANSCHNITT 71, 2019, S. 93-105.
  • Stefan Moitra: Nostalgie und dokumentarischer Blick. Vom Ende des Bergbaus im Film, in: Forum Geschichtskultur Ruhr 1/2018, S. 32-36.
  • Stefan Moitra: Mitbestimmung im Bild? Zur visuellen Kommunikation der industriellen Beziehungen im westdeutschen Bergbau, 1945-1969, in: Knud Andresen/Michaela Kuhnhenne/Jürgen Mittag/Stefan Müller (Hrsg.): Repräsentationen der Arbeit. Bilder – Erzählungen – Darstellungen, Bonn 2018, S. 233-252.
  • Stefan Moitra: Der linke Niederrhein als Steinkohlenrevier. Raumbildung zwischen den Regionen, in: Walter Buschmann (Hrsg.): Industriekultur. Krefeld und der Niederrhein, Essen 2017, S. 212-232.
  • Michael Farrenkopf/Stefan Moitra: Authentifizierungsstrategien von Bergbau-Zeitzeugen im Deutschen Bergbau-Museum Bochum (DBM) und Zeitzeugenprojekte des Montanhistorischen Dokumentationszentrums (montan.dok), in: Forum Geschichtskultur Ruhr 1/2015, S. 39-41.
  • Moitra, S. (2014): Das Wissensrevier. 150 Jahre Bergbauforschung und Ausbildung bei der Westfälischen Berggewerkschaftskasse/DMT-Gesellschaft für Lehre und Bildung. Die Geschichte einer Institution, Bochum 2014.
  • Moitra, S. (2013): Arbeiter-Bildung im Kinosaal? Ein vergleichender Blick auf die Filmkultur der britischen und westdeutschen Arbeiterbewegung in den 1950er und 1960er Jahren, in: Daniel Mayer/Jürgen Mittag (Hg.): Interventionen. Soziale und kulturelle Entwicklungen durch Arbeiterbewegungen, Leipzig 2013, S. 99-122.
  • Moitra, S. (2012): Tief im Westen. Ein Jahrhundert Steinkohlenförderung am linken Niederrhein. Von Friedrich Heinrich zum Bergwerk West, Bochum 2012.
  • Moitra, S. (2012): ‘The Management Committee intend to act as Ushers.’ South Wales Miners’ Cinemas in the 1950s and 1960s, in: Daniel Biltereyst/Richard Maltby/Philippe Meers (Hg.): Cinema Audiences and Modernity: European Perspectives on Film Cultures and Cinema-Going, London 2012, S. 99-114.
  • Moitra, S. (2011): Working-Class Culture and Cinema in Germany and Britain after 1945: A Comparative Study of South Wales and the Ruhr, PhD, University College London, 2011.
  • Moitra, S. (2009): ‘Reality is there, but it’s manipulated.’ West German Trade Unions and Film after 1945, in: Vinzenz Hediger/Patrick Vonderau (Hg.), Films that Work: Industrial Film and the Productivity of Media, Amsterdam 2009, S. 329-348.
  • Moitra, S. u.a. (Hg.) (2007): Stimmt die Chemie? Mitbestimmung und Sozialpolitik in der Geschichte des Bayer-Konzerns, hg. gemeinsam mit Klaus Tenfelde, Karl-Otto Czikowsky, Jürgen Mittag, Rolf Nietzard, Essen 2007.

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

Statistik Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen und den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Einstellungen